Auslandspraktikum-Ratgeber

Wie finde ich ein Auslandspraktikum? - oder die 10 W´s ins Abenteuer

1. Was ist das überhaupt?

Gute Frage. Um ein Auslandspraktikum finden zu können, solltest du erst einmal sicherstellen, dass du auch genau verstehst, was ein Praktikum im Ausland eigentlich ist und ausmacht. Lies´ dazu am besten hier nach: Was ist dieses Auslandspraktikum überhaupt?

2. Wen kann ich fragen?

Wenn du noch in der Schule bist, gibt es hier meist einen sogenannten „Praktikumskoordinator“. Auch Hochschulen haben jemanden, der speziell auf Fragen rund um das Praktikum helfen und entsprechend Infos geben kann. Auch die Agentur für Arbeit bietet einen Servicedienst an, nämlich die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) und sogar das Auswärtige Amt bietet dir eine Menge Infos rund um deine Möglichkeiten im Rahmen des Auslandspraktikums.
Oder du wendest dich ganz einfach an uns! Wir stehen dir bei allen Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

3. Wo will ich überhaupt hin?

Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen auf deinem Weg zum Auslandspraktikum. Erst einmal solltest du wissen, in welcher Branche du dein Praktikum gerne absolvieren möchtest. Überlege dir genau das passende Berufsfeld oder den Sektor, in dem du arbeiten willst. Du hast schon einen bestimmten Traumjob im Auge? Dann informiere dich entsprechend über das Internet, über Freunde, die vielleicht schon ähnliche Erfahrungen machen durften oder frag einfach uns!

4. Welches Land interessiert mich?

Auch eine sehr wichtige Frage. Gibt es ein Land, dass dich schon immer gereizt hat oder das stark mit der Branche, in der du arbeiten möchtest, in Verbindung gebracht wird? Je nach Bereich, in dem du arbeiten möchtest, sind einige Länder möglicherweise besser geeignet für dich als andere. Bist du an einem Praktikum in der Modebranche interessiert, ziehen dich vielleicht Länder wie Frankreich oder Italien an. Technologie ist dein Steckenpferd? Dann auf nach China!
Lies´ dir dazu am besten auch unsere Vorstellung der einzelnen Länder durch!

5. Wann bewerbe ich mich?

Denke auf alle Fälle daran, frühzeitig mit den Bewerbungen zu starten. Allgemein kann man sagen, dass ein Vorlauf von 6 Monaten eine recht gute Zeit ist, um dein Praktikum entspannt planen zu können.

6. Wie bewerbe ich mich?

Das Hauptproblem bei der Bewerbung der meisten Praktikanten ist das Einsenden von Bewerbungsschreiben nach dem „one-fits-all“-Prinzip – derselbe Lebenslauf und das gleiche Anschreiben für jede einzelne Position. Denke also daran, das Anschreiben und die weiteren Unterlagen für die jeweilige Position und auch für das Unternehmen anzupassen. Ein Medienunternehmen wünscht sich vielleicht andere Unterlagen als ein Kindergarten.
Auch sollte dein Anschreiben nicht ellenlang sein – eine Seite ist vollkommen ausreichend. Komm auf den Punkt!

7. Wie bereite ich mich vor?

Praktikum ergattert, Vertrag unterschrieben, Flug gebucht… und nu? Jetzt kannst du dich auf die Suche nach einer geeigneten Unterkunft machen. Es gibt tausende von Möglichkeiten und noch mehr Anbieter und Plattformen, auf denen du suchen und fündig werden kannst.
Lies´ dazu auch hier „Wo wohne ich denn während meines Auslandspraktikums eigentlich?“ nach.

8. Wirklich an alles gedacht?

Am besten erstellst du dir eine Art Checkliste. Hast du ein Visum? Stimmt die Arbeitserlaubnis? Ist dein Reisepass noch gültig? Habe ich alle Impfungen? Sind meine Dokumente vollständig?

9. Wie bezahle ich das eigentlich alles?

Je nachdem, ob dein Praktikum bezahlt oder unbezahlt ist, ob dir eine Wohnung gestellt wird oder in welchem Land du lebst und arbeitest, kommen ganz unterschiedliche Kosten auf dich zu. Auf den Seiten www.e-fellows.net, www.mystipendium.de und www.stipendienlotse.de kannst du dich unverbindlich über die Möglichkeiten der Vergaben eines Stipendiums informieren – aber denk daran, dass einige Anbieter lediglich einmal pro Jahr ein solches Stipendium vergeben.
Auch gibt es Bildungskredite oder eine Förderung durch das Auslands-Bafög für ein Praktikum im Ausland. Gerne informieren wir dich hierzu ausführlich.

10. Was hat mir das Ganze überhaupt gebracht?

Nach dem Praktikum ist vor dem Praktikum. Hast du deine Zeit im Ausland abgeschlossen, ist es wichtig, dass du genau reflektierst, was dir positiv, aber auch, was dir nicht so positiv in Erinnerung geblieben ist. Welche Erlebnisse und Erfahrungen nimmst du mit? Was würdest du anders machen? Was nimmst du für dich oder in deinen Lebenslauf mit? Teile deine Erfahrungen mit uns und deinen Freunden, deiner Familie und lass´ sie und uns an deinem Abenteuer teilhaben.