BRANCHEN-VERZEICHNIS

Industrie

Über die Branche

Industrie Praktikum im Ausland

Die industrielle Produktion fasziniert dich und es gefällt dir, Maschinen zu reparieren, sowie dafür zu sorgen, dass Prozesse einwandfrei funktionieren? Dann solltest du unbedingt ein Praktikum in diesem Tätigkeitsbereich absolvieren. Die Aufgabenbereiche im Feld der Industrie sind sehr abwechslungsreich und vielfältig. In der Industrie werden Rohstoffe und Halbfabrikate gewonnen, als auch be- und verarbeitet. Weiterhin werden Güter in diesem Berufsfeld hergestellt. In deinem Praktikum wirst du dabei helfen, Anlagen zu errichten, diese zu betreuen und bei auftretenden Anlage-Fehlern lernen, richtig zu agieren. Auch bei der Errichtung von Maschinenbauteilen und Gesamtanlagen wirst du helfen. Nachdem eine technische Anlage erfolgreich fertig gestellt wurde, wird diese an den Kunden übergeben und eine Schulung zur Bedienung durchgeführt. In dieser Branche kannst du im Maschinen- und Fahrzeugbau, in der Elektro- und der Textilindustrie oder der Holz verarbeitenden Industrie einsteigen. Solltest du im Industriebereich Fuß fassen wollen, so sollte zu deinen Kernkompetenzen eine sorgfältige Arbeitsweise gehören, denn Maschinen und ihre Bauteile können sehr empfindlich sein. Außerdem solltest du Interesse an den Bereichen Mathematik, Physik und Informatik mitbringen, sowie die Bereitschaft, in Werkstätten, als auch in Produktionsanlagen zu arbeiten.
Chancen

Warum ein Praktikum in der Branche Industrie?

Sammle erste Erfahrungen

Du sammelst mit jedem absolvierten Praktikum wertvolle Berufserfahrungen und weißt besser, was du in Zukunft möchtest und welche Stellen du bewusst ausschließen kannst.

Knüpfe wichtige Kontakte

Baue dir ein Netzwerk aus Kolleg:innen und unterschiedlichen anderen Kontakten auf, welche dir bei deiner späteren Jobsuche von Nutzen sein könnten. Denn genau diese Kontakte könnten dir später berufliche Türen öffnen, also versuche so viele Menschen wie möglich auf deinem Weg kennen zu lernen.

Finde deine Stärken und Schwächen

Durch unterschiedliche Aufgabenstellungen und die eigenständige Bewältigung von kleinen, als auch großen Aufgaben, lernst du deine Stärken und Schwächen im Arbeitsalltag kennen. Die ausfindig gemachten Stärken kannst du direkt in dein nächstes Anschreiben für ein weiteres Praktikum oder die Jobbewerbung mit aufnehmen.

Bereiche

Welche Arten von Praktika gibt es in der Branche Industrie?

Elektroanlagenmonteur:in

Als Elektroanlagenmonteur:in bist du Profi für elektrische Anlagen. Du baust Schaltgeräte zusammen und verdrahtest Geräte. Du installierst unterschiedliche Arten von Boden- und Beleuchtungsanlagen, verbindest und bearbeitest mechanische Komponenten miteinander oder findest und beseitigst Fehler in den vorhandenen elektronischen Objekten. Deshalb sollten deine Kompetenzen handwerkliches Geschick, Grundkenntnisse im technischen Zeichnen, Teamplayer-Fähigkeiten und körperliche Fitness beinhalten. Um diesen Beruf ausüben zu können, wird eine dreijährige Ausbildung vorgeschrieben.

Werkzeugmechaniker:in

In dieser Tätigkeit kennst du dich mit Werkstoffen wie Metall, Keramik, Glas, etc. aus und weißt, wie du diese zu verwenden hast. Du stellst Bauteile nach technischen Zeichnungen her und fügst diese nach Montageplänen zusammen. Dabei kommen verschiedene Bearbeitungsverfahren, wie Schleifen, Fräsen oder Bohren zum Einsatz. Außerdem kennst du alle relevanten Kriterien, nach denen man Bauteile fachgerecht überprüft und wie diese instand gesetzt werden können. Des Weiteren bist du in der Lage, computergesteuerte Werkzeugmaschinen eigenständig zu programmieren und auf Funktionsfähigkeit zu testen. Um in diesem Beruf tätig werden zu können, solltest du technische Grundkenntnisse, Spaß am Zusammenbauen, Reparieren und Bearbeiten, räumliches Vorstellungsvermögen sowie eine sorgfältige Arbeitsweise mitbringen. Auch dieser Beruf ist ein Ausbildungsberuf, dessen Dauer drei Jahre beträgt.

Industriekaufmann/frau

Als Industriekaufmann oder Industriekauffrau sorgst du dafür, dass dein Unternehmen erfolgreich agieren kann. Deine Aufgaben umfassen das Einholen von Angeboten, die Bestellung von Waren, Rohstoffen oder Büromaterialien, die Kalkulation von Preisen, die Erstellung von Angeboten, die Bearbeitung von Kundenbestellungen, der Verkauf von Dienstleistungen und Produkten aus dem Unternehmen und die Verhandlung mit Klienten. Deshalb solltest du Organisationskompetenzen mitbringen sowie Interesse am Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik, wie Word oder Exel. Um als Industriekaufmann/frau arbeiten zu können, wird der Abschluss einer dreijährigen Ausbildung verlangt.

Inhalt
Weitere Branchen
Reise-Partner einladen
Bewerbt euch gemeinsam - Schicke diesen Link an deinen Reise-Partner.

Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Top Länder

Diese Länder lohnen sich

Keine empfehlenswerten Länder für diese Branche gefunden
Jobs & Praktika

Jobs in Industrie

Aktuell keine Jobs für diese Branche gefunden