DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Griechenland

Über das Land

Entdecke Griechenland

Wusstest du, dass Griechenland gar nicht Griechenland heißt bzw. das nicht der offizielle Name des Landes ist? Tatsächlich heißt das Land eigentlich Hellenische Republik, der Name Griechenland wurde bloß von den alten Römern geprägt. Du denkst, das ist schon eine spannende Information? Na dann pass mal auf: Griechenland hat alles, was du zum Glücklichsein brauchst - von alten Wundern bis zu strahlend weißen Stränden. Doch wie soll man dieses Land mit seinen zahlreichen funkelnden, wunderbaren Inseln und hunderten von historischen, faszinierenden Städten in kurzer Zeit erkunden? Vermutlich gar nicht, aber wie wäre es, wenn du viel Zeit dafür hast, zum Beispiel bei einem Auslandspraktikum in Griechenland? Von Aphrodite bis Zeus, Athen bis Zorbas - das Land steckt voller Spannung, Mythen, Überraschungen und Spaß.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Griechenland-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Griechenland

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Griechenland

Warum du ein Auslandspraktikum in Griechenland machen solltest

Wenn du auf der Suche nach Sonne, Sommer, Meer und Abenteuern bist, bist du in Griechenland genau richtig: Hier warten urige Tavernen mit köstlichen Speisen, beeindruckende Inselwelten, zauberhafte (Fischer-) Dörfer, weitläufige Olivenhaine sowie archäologische Schätze und jahrhundertealte Bauwerke. Nicht zu schweigen von den malerischen Stränden, an denen das türkisfarbene Meer im Sonnenlicht glitzert oder den rauen Gebirgen, die von urwüchsigen Wanderwegen durchzogen sind. Übertroffen wird das vielseitige Land nur noch von den Einwohnern mit ihrer unvergleichlichen Gastfreundschaft. Oder von den alten Göttern, die heute immer noch präsent, spätestens jedoch auf dem Olymp anzutreffen sind.

Fakt ist: Egal, an welchem Ort du dich während deines Auslandspraktikums in Griechenland auch aufhältst, es gibt hier Aktivitäten und Erlebnisse für jeden Geschmack. Sei es auf einer der griechischen Inseln oder dem Festland, das den Klassikern Kreta, Rhodos und Co. definitiv in nichts nachsteht. Kaum ein anderes Land ist so vielseitig und versprüht so viel Mystik wie Griechenland. Und mal ehrlich, was ist besser als den Feierabend in einer Strandbar ausklingen zu lassen?

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Griechenland

Neben all den tollen Stränden, wunderbaren Menschen und zahlreichen Abenteuern, die auf dich warten, darfst du natürlich nicht vergessen, warum du im Land bist. In erster Linie geht es schließlich um dein Auslandspraktikum in Griechenland und dementsprechend solltest du den Ort nach Branche oder Unternehmen aussuchen. Doch wie heißt es so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Es spricht also nichts dagegen, außerhalb der Arbeitszeit auf Entdeckungs- und Erholungstour zu gehen. Hier sind die perfekten Plätze dafür:

Athen

Das antike Athen als Hauptstadt Griechenlands gilt als Stadt voller Möglichkeiten. Bekannt als einstige Wiege Europas ist die pulsierende Stadt mit der über allem thronenden Akropolis voll von antiken Schätzen und spannenden Museen. Wenn dir nicht der Sinn nach Kunst und Kultur steht, kannst du einfach einen gemütlichen Stadtbummel durch die historische, verwinkelte Altstadt machen. In einer der gemütlichen Tavernen oder Cafés lässt sich das historische Flair so richtig genießen: Kultur trifft auf Kulinarik der Extraklasse. P.S.: Party kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Stadtblick auf die Akropolis in Athen Griechenland

Rhodos

Einer der meistbesuchten und wohl bekanntesten Orte Griechenlands ist das antike Rhodos. Auf der gleichnamigen Insel gelegen kannst du hier gefühlt in eine andere Zeit reisen: In die Zeit der alten Römer. Große Sehenswürdigkeiten, kleine Läden sowie enge gepflasterte Gassen und Straßen warten hier auf dich. In Lindos im Südosten der Insel erhebt sich eine Akropolis (Burg) über dem Meer. Überall in Rhodos kannst du es dir unter Olivenbäumen und mit einem kühlen Getränk in der Hand so richtig gut gehen lassen. Wenn du dabei keine Schmetterlinge im Bauch bekommst, solltest du dem wundervollen Tal der Schmetterlinge einen Besuch abstatten…

Gedeckter Tisch und Ouzoflasche am Strand in Rhodos Griechenland

Kreta

Kreta ist die größte und vielfältigste griechische Insel. Neben den Städten Heraklion, Chania, Rethymnon und den touristischen Hochburgen der Nordküste bietet sie auch verschlafene Bergdörfer, ungezähmte Natur auf der Lasithi-Hochebene und viele historische Stätten. Schon mal auf rosa Sand gelegen? Nein? Nun, die kleine Insel Elafonisi vor Kreta, die bei ruhiger See sogar über eine Sandbank zu erreichen ist, ist einer der wenigen Orte weltweit, an denen das möglich ist. Neben rosafarbenen Sand gibt es hier glasklares türkisfarbenes Wasser, das zum Schnorcheln oder Planschen einlädt.

Vogelperspektive auf Elefonisi Greichenland
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Griechenland

Bank von Griechenland

Logo von Bank von Griechenland

Als Zentralbank Griechenlands (Τράπεζα της Ελλάδος) unterhält die Bank von Griechenland Filialen in mehreren großen Städten. Der Hauptsitz befindet sich in Athen.

Dimosia Epichrisi Ilektrismou (DEI)

Logo von DEI Griechenland

Die DEI  (Δημόσια Επιχείρηση Ηλεκτρισμού -ΔΕΗ) ist der größte Energieversorger des Landes. Das Unternehmen ist an der Athener Börse gelistet, wo sich auch dessen Hauptsitz befindet.

Hellenic Petroleum

Logo von Hellenic Petroleum Griechenland

Hellenic Petroleum verarbeitet und vertreibt Erdölprodukte. Weitere Hauptaktivitäten sind die Erdölförderung, das Fertigen von Kunststoffgranulat sowie im Bereich der Elektrizität. Der Hauptsitz des Öl- und Gas-Unternehmens ist ebenfalls in der Hauptstadt.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Griechenland

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Griechenland zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Griechenland

Du möchtest dein Auslandspraktikum in Griechenland mit uns oder mit einem von unseren Partnern planen? Gut für dich, denn in dem Fall stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite. Das bedeutet, dass wir dir bei der gesamten Organisation helfen - von der Bewerbung, über die Unterkunft bis hin zum Visum. Außerdem geben wir dir wertvolle Tipps aus unserem umfangreichen Erfahrungsschatz mit auf den Weg.

Sprichst du Griechisch?

Obgleich es einige Unternehmen gibt, in denen du bei einem Auslandspraktikum in Griechenland mit Englisch weiterkommst, empfiehlt es sich, etwas Griechisch zu lernen. Das ist erstes höflich gegenüber den Bewohnern Griechenlands und zweitens teilweise notwendig, wenn du dich zurechtfinden oder in einer bestimmten Branche arbeiten möchtest. Gerade außerhalb touristischer Gegenden ist nicht alles in unseren Buchstaben geschrieben - und das griechische Alphabet weicht enorm vom lateinischen ab. Um Land und Leuten näher zu kommen, solltest du im Vorfeld unbedingt einen griechischen Sprachkurs besuchen.

Wie sieht es mit dem Visum aus?

Da Griechenland Mitglied der EU ist, benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsangehörige eines EWR-Landes kein Visum. Zumindest dann nicht, wenn der Aufenthalt weniger als 90 Tage dauert. Überschreitet dein Auslandspraktikum in Griechenland jedoch die drei Monate, musst du vor Ort einen Antrag stellen.

Wo wohne ich?

Während deines Auslandspraktikums in Griechenland könntest du beispielsweise in einer WG, einer eigenen Wohnung oder bei einer Gastfamilie leben. Diese Optionen sind jedenfalls auf Dauer günstiger als Hotels oder Airbnb.

Wie viel kostet das?

Wie hoch genau deine Kosten während deines Auslandspraktikums in Griechenland sein werden, hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen liegt es daran, wo genau du leben möchtest. In Mykonos zum Beispiel kann ein Abendessen in einem günstigen Restaurant über 20 Euro kosten, während du in Athen bei gleichen Bedingungen nur 10 Euro bezahlst. Zum anderen hängen die Lebenshaltungskosten vom individuellen Lebensstil ab. Wenn du die Sonnenseite des Lebens buchstäblich voll auskosten und genießen möchtest, kannst du für manche Aktivitäten natürlich tief in die Tasche greifen. Andererseits gibt es auch einige Orte, an denen du nicht viel Geld brauchst, um ein gutes Leben zu führen. Und im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen sind die Kosten selbst in Athen durchaus überschaubar.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Griechenland

Mit Händen und Füßen kannst du dich in Griechenland nicht nur verständigen, sondern auch zum Erfolg kommen. Die extrovertierte Gesprächskultur mit viel Gestik und Mimik ist ebenso typisch griechisch wie das Handeln und Feilschen. Aber apropos Mimik und Gestik, hier gleich mal ein Funfact: Wenn die Griechen „Ja” meinen, sieht das für dich aus wie ein „Nein”. Du fragst dich, wie das gehen soll? Nun, bei einem „Ja” schütteln sie energisch mit dem Kopf, während ein „Nein” mit schnellem Nicken angezeigt wird. Wenn du dennoch in die Falle tappst, macht nichts: Die Griechen unterhalten sich nicht nur gerne, sondern sind auch durchaus unterhaltsam. Außerdem nehmen sie philoxenia, was Gastfreundschaft meint und buchstäblich mit Fremdenliebe übersetzt werden kann, sehr wörtlich. Die Griechen lieben Fremde also und sind sehr stolz darauf, Ausländer willkommen zu heißen.

Verhaltensregeln in Griechenland

Begrüßung

Bei so viel Fremdenliebe bevorzugen die Griechen natürlich den persönlichen Kontakt. Sowohl Männer als auch Frauen schütteln sich beim ersten Treffen die Hände und sehen sich in die Augen. Gute Freunde oder engere Geschäftspartner geben sich gerne ein Küsschen. Umarmen hingegen ist nur üblich, wenn man in längerer persönlicher und respektvoller Beziehung zueinander steht.

Smalltalk

Du solltest dich unbedingt auf Smalltalk einstellen, denn wie bereits erwähnt, unterhalten sich die Griechen gerne. Themen, wie das antike Griechenland sind dabei besonders beliebt. Vermeide jedoch Kritik sowie die Erwähnung politischer Konflikte und sprich bloß nicht über den Streit mit der Türkei. Weiterhin solltest du dich nicht wundern, wenn dir jemand nahekommt, denn im Allgemeinen stehen die Griechen bei Unterhaltungen enger beisammen. In der Konsequenz bedeutet das, dass es durchaus als unhöflich angesehen werden kann, wenn du hier das Weite suchst. Da Körperkontakt hier gebräuchlicherweise genutzt wird, um Zuneigung auszudrücken oder einem Sachverhalt Bedeutung zu verleihen, solltest du dich also auf Berührungen gefasst machen. P.S.: Hoffentlich magst du (hitzige) Diskussionen.

Einladungen

Aufgrund der Gastfreundschaft kommt es öfter auch zu persönlichen Einladungen. Diese solltest du unbedingt annehmen und ein hochwertiges Geschenk als Dank mitbringen. Außerdem empfiehlt es sich, Interesse an den anwesenden Familienmitgliedern zu zeigen.

Dresscode und Pünktlichkeit

Obwohl von dir bei Meetings und Co. Pünktlichkeit erwartet wird, nehmen es die Griechen damit nicht so genau. Passend zur generellen Einstellung, die Dinge eher langsam anzugehen, solltest du dich also unter Umständen auf längere Wartezeiten einstellen. Was die Wahl der Kleidung betrifft, musst du nicht unbedingt mit Kostüm oder Hemd und Krawatte zu deinem Auslandspraktikum in Griechenland erscheinen. Beim Essen oder in Kirchen sind jedoch zu legere Kleidungsstücke wie Badeschuhe und Co. ein absolutes No-Go.

Wissenswertes

Das solltest du über Griechenland wissen

Griechenland ist das Land des antiken Erbes, der Legenden, der Kunst und der Philosophie. All das beeinflusst natürlich die Mentalität der Griechen, aber trotz der Geschichte voller Ereignisse, bevorzugen die Menschen im Heute zu leben. Es gibt durchaus zahlreiche einsame Orte, an denen du noch einen Blick auf die traditionelle Lebensweise der Griechen erhaschen kannst. Doch, obwohl die uralten Traditionen aufrecht erhalten werden, ist Griechenland ein sehr modernes Land mit einer offenen und gastfreundlichen Bevölkerung.  „Wenn man in Griechenland ankommt, hat man immer ein Gefühl der Heimkehr, auch wenn es der erste Besuch ist” - Man sollte in dem Fall wirklich auf den griechischen Autor Nicholas Gage hören, denn eines ist klar: Bei deinem Auslandspraktikum in Griechenland wirst du dich sofort wie zu Hause fühlen.

Geografie und Klima: Griechenland im Südosten Europas grenzt an Bulgarien, Mazedonien, Albanien und die Türkei. Das Land befindet sich demnach auf den Ausläufern der Balkanhalbinsel, die ins Mittelmeer hineinragt. Damit liegt Griechenland definitiv auf der Sonnenseite des Lebens und ist mit etwa 348 Sonnentagen im Jahr eines der wärmsten Länder Europas. Doch nicht nur das Wetter stimmt, Griechenland hat außerdem die richtige Geografie, um die ordentliche Portion Sonnenschein auch zu genießen. Tausende Inseln umgeben von einem azurblauen, warmen Meer und Traumstränden laden zum Entspannen ein. Tausend ist übrigens nicht übertrieben, denn tatsächlich ist Griechenland mit über 3.000 Eilanden eines der inselreichsten Länder Europas. Bewohnt sind jedoch nur an die 180 Stück. Neben dem Meer dominieren zudem Gebirge das Land, von denen der bekannteste definitiv der Olymp ist. Der sogenannte Berg der Götter ist 2.917 Meter hoch und damit die höchste Erhebung des Landes. Na, schon ganz heiß auf Griechenland?

Bevölkerung: In Griechenland leben die 10,7 Millionen Einwohner in Frieden mit den Göttern - zumindest die meisten. Tatsächlich war die Göttersache (Polytheismus) eher der Glaube der Antike, heute ist das orthodoxe Christentum die Staatsreligion. Die größte Bedeutung hat in Griechenland jedoch die Familie. Insbesondere auf dem Land ist es noch Tradition, dass mehrere Generationen unter einem Haus leben und sich gegenseitig unterstützen. Die Griechen sind zudem sehr stolz, Nachkommen der Hellenen zu sein.

Lebensfreude: Trotz zahlreicher Rückschläge und Widrigkeiten lassen sich die Bewohner Griechenlands außerdem nie ihre Lebensfreude nehmen. Wie sie das machen? Ja zum Leben und Nein zum Stress sagen - oder kurz: Kefi. Damit ist natürlich nicht das türkische Getränk Kefir gemeint, sondern ein Sammelbegriff für einen erfreulichen Gemütszustand. Darunter zählt neben Lebensfreude zum Beispiel Leichtigkeit, Leidenschaft und Liebe sowie gute Laune, Sinnlichkeit, Stolz, Glück, Spaß und Temperament. Wahrlich erstrebenswert, oder? Und vielleicht kannst du sogar etwas davon aus deinem Auslandspraktikum in Griechenland mit nach Hause bringen.

Traditionen: Traditionen nehmen einen großen Platz in Griechenland ein und so werden zum Beispiel Tänze mit besonderer Verehrung behandelt. Als wichtiger Teil der griechischen Kultur sind Sirtaki, Hasapiko und Kochari dafür da, um Schmerzen und Trauer auszudrücken oder Freude zu teilen. Doch was, wenn dich dabei der böse Blick erwischt? Böser Blick heißt wirklich, dass dich jemand schief ansieht. Ebenso wie Tanzen, Olivenöl und Fetakäse gehört Aberglauben nämlich zu den griechischen Traditionen. Das böse Auge als weit verbreiteter Aberglaube bekommt man also von einer missgünstigen Person zum Beispiel aus Neid. Damit die negativen Auswirkungen (Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel) der bösen Blicke gemildert werden können, hilft nur noch das berühmte blaue Auge. Damit ist keineswegs eine körperliche Auseinandersetzung gemeint, denn das blaue Auge ist ein typisches Symbol aus Glas - ein sogenanntes Matiasma. In Form von Ketten, Armbändern usw. soll es Betroffene davor schützen, vom bösen Blick heimgesucht zu werden.

Küche: "Nistikós arkúdos den chorévi " In der deutschen Entsprechung bedeutet dieses griechische Sprichwort: Wer Hunger hat, kann nicht arbeiten. Gut, dass du bei deinem Auslandspraktikum in Griechenland keinesfalls auf köstliche Speisen verzichten musst. Ganz im Gegenteil: Die Kulinarik hier hat einiges zu bieten. Der Mythos von einer fleischbetonten Küche hält sich weiterhin hartnäckig, aber auch Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten. Neben Kebab, Gyros und Souvlaki gibt es nämlich weitaus mehr und die ursprüngliche griechische Küche besteht aus viel Gemüse und nur wenig Fleischgerichten. Zu den Hauptbestandteilen der Köstlichkeiten gehören zudem unterschiedliche Vorspeisen, ähnlich den spanischen Tapas. Allerdings heißen diese in Griechenland Mezedes (Nein, damit ist kein Auto gemeint)  und reichen von eingelegten Oliven oder Fetakäse bis hin zu Tzaziki. Gegen Knoblauch solltest du hier besser nichts haben.

Wusstest du, dass…

  • … in Griechenland der Namenstag anstelle des Geburtstages gefeiert wird?
  • … unser Bundesland Bayern aufgrund seiner historischen Verbindung zu Griechenland mit dem Buchstaben y geschrieben wird und eine blau-weiße Flagge hat?
  • … es in Griechenland nicht nur traumhafte Strände, sondern auch 18 beeindruckende Skigebiete gibt?
  • … die griechische Nationalhymne ganze 158 Strophen hat?
  • … die Farben Blau und Türkis, von denen es in Griechenland nur so wimmelt, böse Geister vertreiben sollen?

 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Remote, Arbeiten von zu Hause aus
Web1on1 B.V.
Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village