Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Bestimmungen werden ab dem 01.02.21 vereinbart. Als Vertragspartner gelten die Nutzer des Angebots der Website auslandspraktikum.de und die RGV Praktika und Reisen GmbH, Rosenkavalierplatz 18, 81925 München, nachfolgend „RGV oder wir“ abgekürzt. Diese AGB gelten im Verhältnis zwischen Nutzer der Praktikumsangebote, die in die Zielgruppe der Praktikanten fallen.

  1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe, die über die Website auslandspraktikum.de vermittelt werden. 

  1. Vertragsschluss 

Ein Vertrag kommt zustande, wenn die Zugangsgebühr entrichtet wird und dem Website-Besucher ein seiner Suchanfrage entsprechendes Praktikumsangebot unterbreitet wird. Durch die Zustimmung, dass die Präsentation des Praktikumsangebot erst nach dem Entrichten der Zugangsgebühr, ein Praktikumsangebot gemacht wird, kommt ein Vertrag zustande. Der Vertrag bezieht sich ausschließlich auf die Zurverfügungstellung von Informationen zu freien Praktikumsplätzen. Die Vertragspflichten für RGV enden mit der Präsentation des Praktikumsangebots und der Zurverfügungstellung aller notwendigen Informationen, die aus der Kenntnis des Bestehens des Praktikumsangebots, eine eigenständige Kontaktaufnahme und Wahrnehmung des Praktikums für den Nutzer ermöglicht.

Die RGV nimmt beim Vertragsschluss die Position des Datenbereitstellungsdienst wahr. Es kommt durch das Angebot der Website auslandspraktikum.de keine Arbeitsvermittlung zustande. Damit kommt auch kein Makler oder Geschäftsbesorgungsvertrag zustande.  Es kommt durch das Angebot der Website auslandspraktikum.de keine Reisevermittlung zustande, da es bei einem Auslandspraktikum die Vorbereitung zur Erwerbstätigkeit im Vordergrund steht. Damit ist kein Reiserecht anwendbar. Es kommt durch das Angebot der Website auslandspraktikum.de kein Vermittlungsvertrag im Sinne des § 296 SGB III zustande. 

  1. Lieferung 

Die Präsentation des Vertragsangebots kommt spätestens 4 Wochen nach dem Vertragsangebot bei vollständiger Bezahlung zustande. Wird die Präsentation des Praktikumsangebots nicht von der Pflicht zur vorab-Zahlung abhängig gemacht, entbindet dies nicht von der vollständigen Bezahlung. Auf dies wird der Kunde bei nicht unmittelbarem Eingang der Zahlung hingewiesen.

Die Lieferung ist nur an den unmittelbaren Vertragspartner zulässig. Eine unlizenzierte oder ungenehmigte Weitergabe der Informationen aus der Präsentation wird ausgeschlossen, der sich nicht auf das unmittelbare soziale Umfeld bezieht. Erfolgt eine Weitergabe der Praktikumspräsentation an weitere Personen bemisst sich die Vertragsstrafe mindestens auf das doppelte des Preises für die Lieferung der Präsentation multipliziert mit der Anzahl der Personen die Zugang zur Präsentation erlangt haben. 

Macht höhere Gewalt die Präsentation des Praktikumsangebots dauerhaft unmöglich ist eine Leistungspflicht von RGV ausgeschlossen. Bereits gezahlte Beträge werden unverzüglich zurückerstattet. 

RGV kann Leistungen verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Kaufvertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu dem Interesse des Kunden an der Erfüllung des Kaufvertrages steht.

  1. Angemessenheit der Vorauszahlung des Praktikumsangebots

Der Zahlungsanspruchs der RGV entsteht durch die Zustimmung durch den Kunden zur Unterbreitung eines Praktikumsangebots. Zur Sicherung der Fairness zwischen den Nutzern des Angebots von auslandspraktikum.de beachtet die RGV die Selbstverpflichtung zur Angemessenheit der Vorauszahlung. 

  1. Die Nutzungsgebühr für Angebote, welche eine Rückerstattungsoption beinhalten,  werden in der Regel zurückerstattet, wenn kein Praktikumsangebot präsentiert werden kann, dass in den Suchkriterien für Zielland, Branche und Praktikumsschwerpunkt des Nutzers aufgeführt wird. Ein Ausnahmefall wäre gegeben, wenn die Zustimmung böswillig erteilt wurde oder in einer Vielzahl an Fällen ein Datenabruf erfolgt, der einer Datensammlung anmutet.
  2. Es werden keine Praktikumsvorschläge unterbreitet die offensichtlich nicht im Rahmen der Suchanfrage stehen. (Beispiel: Eine Suchanfrage wird für die USA durchgeführt. Das tatsächliche Angebot bezieht sich auf den Praktikumsort Tokio, Japan) 
  3. Es werden keine Praktikumsangebote unterbreitet, die aus offensichtlichen Gründen für die Masse an Nutzer des Angebots der Website auslandspraktikum.de unzumutbar sind.
  4. Es werden keine Praktikumsangebote für nicht volljährige Personen unterbreitet, es sei denn es liegt eine gültige Einverständniserklärung der Eltern vor.
  5. Die Vorqualifizierung des Kunden wird anhand von verpflichtend einzureichenden Unterlagen wie CV und Motivation Letter geprüft.
  1. Mängelrechte

Im Gewährleistungsfall räumt der Nutzer der RGV die Möglichkeit ein, eine Nacherfüllung durchzuführen. Diese darf in Form und Inhalt minimale oder leichte Abweichungen von der Suchanfrage des Nutzers haben. 

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass kein Gewährleistungsfall vorliegt, wenn das Praktikumsangebot bei Erstpräsentation die vereinbarte Beschaffenheit hatte. 

Ein Gewährleistungsfall liegt insbesondere nicht vor, 

  • wenn Schäden und Missbrauch die der Nutzer zu vertreten hat vorliegt. 
  • wenn ein nur aus Sicht des Nutzers unpassendes Praktikumsangebot vorliegt, das aber den Suchkriterien entspricht. 
  • wenn die Präsentation des Angebots, aus Gründen die der Nutzer zu vertreten hat, nicht möglich ist. 
  1. Haftungsausschluss

RGV haftet nicht für Schäden die durch missbräuchliche Nutzung der Plattform durch Nutzer, Praktikumsanbieter oder Dritter unter Beachtung der Sorgfaltspflichten der Gebote nach Treu und Glauben entstehen können. 

Die Haftung wird auf vertragswesentliche Pflichten und auf vorhersehbare Schäden beschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Wurde dem Nutzer nach der Präsentation eines Praktikumsangebots auf die damit verbundenen Risiken und Gefahren hingewiesen und verständliche Hinweise zur Abhilfe gegeben, wird diese Beschränkung wieder aufgehoben. 

Die RGV nutzt Prüfungsmechanismen, die sowohl den Empfänger als auch den Abgeber von Praktikumsangeboten daraufhin untersuchen, ob ein fehlerhaftes Praktikumsangebot vorliegt. Für die Geltendmachung eines Anspruchs im Gewährleistungsfall ist es erforderlich, dass gegenüber der RGV nachgewiesen wird, wie RGV diese Fehler erkennen hätte müssen, soweit es dem Nutzer zugemutet werden kann. 

Ausgeschlossen wird die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen von RGV für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden. 

  1. Zahlung und Zahlungsverzug 

Die Bezahlung erfolgt unmittelbar nach Zustimmung zur Nutzung des Angebots in Form eines elektronischen Bezahl-Links.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug sind wir berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über den von der Bundesbank festgelegten Basiszinssatz p. a. zu erheben. Höhere Verzugsschäden die nachweisbar entstanden sind können geltend gemacht werden. 

  1. Entgelt für Preise 

Die Preise für die Nutzung des Angebots der Website auslandspraktikum.de sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeitpunkt der verbindlichen Zustimmung ausgewiesen ist. 

  1. Widerrufsrecht

Sollten verbraucherrechtliche Widerrufsrechte vorhanden sein, wird vor der Nutzung des Angebots darauf hingewiesen, dass der Nutzer auf das 14-tägige Widerrufsrecht verzichtet um ein Angebot zu erhalten. 

  1. Datenschutz

Die Datenschutzbestimmungen sind auf der Website auslandspraktikum.de einsehbar und werden für anwendbar erklärt. 

  1. Recht, Gerichtsstand, Jugendschutz

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern Sie entgegen Ihren Angaben bei der Zustimmung keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis der Sitz der RGV. Durch geeignete Maßnahmen wird überprüft, dass die Person volljährig ist.

  1. Allgemeine Informationspflichten zur alternativen Streitbeilegung 

(Art. 14 Abs. 1 ODR-VO u. § 36 VSBG) Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbelegung (OS) zur Verfügung, die Sie unter dieser Adresse finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ . Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und auch nicht bereit.

  1. Salvatorische Klausel 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt, insoweit ein Vertragspartner hierdurch nicht unangemessen benachteiligt wird. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

Stand: 02/2021