DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Kroatien

Über das Land

Entdecke Kroatien

Nationalparks, die den Winnetou-Filmen als Kulisse dienten, traumhafte Städte wie Split und Dubrovnik oder paradiesische Strände an der Adriatischen Küste. Es gibt viele Gründe, warum du ein Auslandspraktikum in Kroatien machen solltest. Das Land der 1.000 Inseln bietet eine ebenso unglaubliche Naturvielfalt wie enge und verwinkelte Gassen zum Shoppen und Verweilen. Du hast mehr Lust auf Abenteuer? Kein Problem, denn die (unbekannten) Wanderwege im Hinterland warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Und wer (danach) Entspannung sucht, kann sich einfach an der langen und malerischen Küste niederlassen oder eine der unzähligen Inseln erobern. Neben atemberaubenden mittelalterlichen Bergstädten warten in Kroatien außerdem Kultur, guter Wein und köstliche Speisen auf dich.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Kroatien-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Kroatien

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Kroatien

Warum du ein Auslandspraktikum in Kroatien machen solltest

Stell dir eine Welt vor, in der Kroatien nicht existiert. Du denkst, nichts würde sich ändern? Weit gefehlt, denn tatsächlich wäre einiges nicht so, wie du es kennst. Das berühmte Weiße Haus würde zum Beispiel nicht so aussehen wie heute. Ebenso würden Männer Anzüge vielleicht ohne Krawatten tragen und Cruella de Vil würde womöglich kleinen Pudeln das Fell abziehen wollen und nicht den 101 Dalmatinern. Als Ferienland par excellence punktet Kroatien mit über 1.000 Inseln, mediterranem Klima, 6.000 Kilometern Küste sowie vielen kulturellen und architektonischen Höhepunkten.

Wenn dich die zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten oder die überwältigende Landschaft noch nicht in den Bann gezogen haben, die überaus gastfreundlichen Menschen werden es definitiv tun. Mit ihnen kannst du Erlebnisse teilen, die Seele baumeln lassen oder ausgiebig feiern.  Ob Naturliebhaber, Kunst-Fanatiker oder Wassersportler - während deines Auslandspraktikums in Kroatien kommst du definitiv auf deine Kosten. Wollen wir wetten?

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Kroatien

Die passenden Orte für dein Auslandspraktikum in Kroatien solltest du natürlich nicht von der besten Party oder der schönsten Insel abhängig machen. Vielmehr kommt es auf das entsprechende Unternehmen oder die Branche an, in der du arbeiten möchtest. Das heißt jedoch nicht, dass du außerhalb deiner Arbeitszeit keine Möglichkeiten hast, auf Entdeckungstour zu gehen. Hier sind die besten Orte dafür:

Dubrovnik

Während deines Auslandspraktikums in Kroatien nur am Strand zu liegen wäre definitiv ein Fehler. Einer der Höhepunkte ist nämlich Dubrovnik, auch als die Perle der Adria bezeichnet. Die hübsche, mittelalterliche Hafenstadt bietet wunderschöne Strände, spannende Ausflugsziele und eine malerische Altstadt. Dort angekommen, musst du die romantische Atmosphäre erstmal auf dich wirken lassen. Wenn du damit fertig bist, kannst du von Wellness bis Party alles erleben.

Vogelperspektive auf Dubrovnik

Zagreb

In der Hauptstadt Zagreb wandelst du zwischen Gründerzeitbauten, die ein wenig an das alte Wien erinnern. Das bunte Treiben der Menschenmenge, die ausgelassene Stimmung und eine beliebte Flaniermeile machen den Aufenthalt perfekt. Und wie es sich für eine Hauptstadt gehört, musst du auf Spaß, Action und Party hier natürlich auch nicht verzichten. So lebendig und pulsierend die Stadt am Tag sein mag, so lebendig und dynamisch bleibt sie auch bei Sonnenuntergang…

Häuserzeile in Zagreb Kroatien

Split

In Split, der zweitgrößten Stadt Kroatiens, triffst du auf römische Spuren der Geschichte. Ähnlich wie in Zagreb und Dubrovnik schickt dich der venezianisch und mittelalterlich geprägte Stadtkern auf eine Zeitreise. Dass die jahrhundertealte Geschichte in der modernen Stadt immer noch spürbar ist, macht Split zu etwas ganz Besonderem. Allerdings punktet die Stadt nicht ausschließlich mit Kultur. Ob Unterwasserwelten, Escape Rooms oder Festivals - hier ist immer was los.

Hafenpromenade von Split Kroatien
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Kroatien

Agrokor d.d.

Logo von Agrokor Kroatien

Das Einzelhandelsunternehmen gilt als größtes privates Unternehmen Kroatiens. Gleichzeitig handelt es sich um eines der mächtigsten Konzerne Südeuropas. Der Hauptsitz befindet sich in Zagreb.

INA-Industrija nafte d.d.

Logo von Ina Kroatien

Ebenfalls in Zagreb sitzt der Mineralöl- und Gas-Konzern INA-Industrija nafte d.d. Als zweitgrößtes Unternehmen Kroatiens beschäftigt der Konzern etwa 17.000 Mitarbeiter.

Hrvatska elektroprivreda

Logo von HEP Kroatien

Bei der Hrvatska elektroprivreda (HEP) handelt es sich um das nationale Energieunternehmen Kroatiens. Das Unternehmen, das elektrische Energie erzeugt, überträgt und verteilt sowie Erdgas und Fernwärme liefert, ist auch in Zagreb zu finden.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Kroatien

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Kroatien zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Kroatien

Wenn du dein Auslandspraktikum in Kroatien mit uns oder mit einem von unseren Partnern planst, helfen wir dir Schritt für Schritt bei der Planung deines Auslandsaufenthalts. Das bedeutet, dass wir dir in sämtlichen Bereichen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ob bei der Bewerbung, beim Visum, der Unterkunft oder in anderen Fragen - mit unserem umfangreichen Erfahrungsschatz können wir dir garantiert weiterhelfen.

Govoriš li hrvatski - Sprichst du Kroatisch?

Nein? Dann solltest du unbedingt einen Sprachkurs besuchen. Obgleich du bei deinem Auslandspraktikum in Kroatien vielleicht mit Englisch weiterkommst, sieht es außerhalb der Arbeitswelt nicht so gut aus. Weder Straßenschilder noch die Beschilderung an Bahnhöfen oder anderen öffentlichen Plätzen ist auf Englisch. Während die Kommunikation auf Englisch mit der jüngeren Generation vielleicht noch gehen mag, sprechen die älteren Kroaten meist kein Englisch. Demnach wäre es nicht nur höflich und vorteilhaft, die Landessprache zu lernen, teilweise ist das sogar notwendig.

Wie sieht es mit dem Visum aus?

Obwohl Kroatien zur EU gehört, nimmt es nicht am Schengener Abkommen teil. Nichtsdestotrotz darfst du als Bürger eines der Mitgliedstaaten bis zu 90 Tage ohne Visum in Kroatien verbringen. Das bedeutet, dass du erstmal kein spezielles Visum benötigst und sogar mit deinem Personalausweis einreisen darfst. Sollte dein Auslandspraktikum in Kroatien länger als 90 Tage dauern, musst du dich bei der örtlichen Polizeibehörde melden und eine Genehmigung beantragen.

Wo wohne ich?

Wie in jedem Land gibt es auch in Kroatien natürlich Hotels, Airbnbs oder Ferienwohnungen. Allerdings gibt es noch einige andere Unterkunftsmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel WGs oder eine Gastfamilie.

Rastući troškovi - Steigende Kosten

… gibt es in Kroatien zwar schon, aber sie halten sich immer noch im Rahmen. Das bedeutet, dass du hier im Vergleich zu Deutschland mit weniger Geld den gleichen Lebensstandard erhalten kannst. Während Miete und öffentliche Verkehrsmittel in etwa nur die Hälfte kosten, zahlst du beim Essengehen ungefähr gleichviel. Wobei es natürlich immer darauf ankommt, an welchem Ort man sich befindet. Du solltest außerdem beachten, dass du Geld wechseln solltest, um günstigere Preise zu zahlen. Die Landeswährung in Kroatien sind nämlich die Kroatischen Kuna (HRK).

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Kroatien

Sowohl im Alltag als auch in der Arbeitswelt ist das Volk sehr geteilt: Während sich die einen der Lebensfreude der Italiener oder den höflichen Umgangsformen der Österreicher nahe fühlen, sehnen sich die anderen nach dem früheren Jugoslawien zurück. Grundsätzlich sind sie jedoch offen für andere Ideen und im Umgang mit anderen Kulturen. Alles in allem wirst du während deines Auslandspraktikums in Kroatien merken, dass es sich immer noch um ein Land des Übergangs handelt. Wer hier Erfolg haben möchte, muss vor allem Vertrauen schaffen. Am besten kannst du das erreichen, wenn du die wichtigsten Regeln der Arbeitswelt kennst und einhältst:

Verhaltensregeln in Kroatien

Begrüßung und Anrede

Zur Begrüßung reicht man sich in Kroatien die Hand. Die Anrede lautet Herr/Frau XY. Wie bereits erwähnt, ähneln Höflichkeit sowie die Verhaltensweisen bei Formalitäten den österreichischen. Das bedeutet, dass direkte Offenheit oder belehrendes Verhalten nicht erwünscht sind. Vielmehr wird in Kroatien extrem durch die Blume gesprochen und getreu der südländischen Mentalität gerne auch hitzig diskutiert.

Small Talk

Apropos hitzige Diskussionen: Um diese beim Small Talk zu vermeiden, solltest du Themen wie Politik oder Krieg vermeiden. Die Kroaten mögen es außerdem überhaupt nicht, wenn sie als Jugoslawen bezeichnet oder mit anderen Staaten verglichen werden. Gute Gesprächsthemen sind zum Beispiel Sport oder die Familie. Weiterhin hören die Kroaten gerne Komplimente, beispielsweise über die gute Küche oder die Schönheit der Landschaft.

Einladungen

Bei einer Einladung solltest du nicht ohne ein kleines Geschenk auftauchen. Hier bieten sich Aufmerksamkeiten mit regionalem Bezug (z.B. Wein, Süßes oder Brände) an. Neben persönlichen Einladungen solltest du zudem immer damit rechnen, dass nach Verhandlungen ausgiebig gegessen wird. Späte Mittagessen, die selten vor 14.30 Uhr beginnen und sich bis in den Abend ziehen, sind besonders üblich.

Pünktlichkeit

In der Regel werden geschäftliche Verabredungen sehr exakt eingehalten. Das gleiche wird natürlich auch von dir erwartet, wobei kleinere Verspätungen kein großer Fauxpas und durchaus üblich sind.

Wissenswertes

Das solltest du über Kroatien wissen

Das jüngste Mitglied der EU zählt erst seit dem 25. Juni 1991 als ein eigener Staat. Vorab gehörte Kroatien zu Jugoslawien und davor zu Österreich-Ungarn. Die Kroaten verstehen sich als Mitteleuropäer, nicht etwa als Osteuropäer, und mit dem Balkon wollen sie gleich gar nichts zu tun haben. Falls du dich jemals gefragt hast, warum der ISO-Ländercode für Kroatien HR ist, hier die Antwort: Auf Kroatisch heißt das Land Hrvatska.

Auf den Spuren der (Film-) Geschichte: Die Geschichte des Landes ist vielfältig und umfangreich. Regiert wurde Kroatien von byzantinischen und römischen Kaisern, von illyrischen Königen, ungarischen Königen, venezianischen Herrschern, Habsburger Monarchen und osmanischen Sultanen. Ja, das sind tatsächlich alles Menschen, die hier mal das Sagen hatten. Dementsprechend kannst du während deines Auslandspraktikums in Kroatien einiges bestaunen. Etliche kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten erinnern an die früheren Herrscher: Von römischen Palästen und Amphitheatern, über byzantinische Mosaiken und Basiliken, venezianische Palazzi, neugotische Schlösser und Kathedralen bis hin zu österreichischen Gebäuden. Resultat daraus sind nicht nur zahlreiche UNESCO Weltkulturerbestätten, sondern auch einige Filmkulissen. Wegen der einzigartigen Landschaft, Architektur, Denkmäler und Ruinen nutzten einige Regisseure die Schönheit des Landes für ihre Zwecke. Daher kannst du hier auf den Spuren Winnetous wandeln oder die Magie der Drachenmutter (aus Game of Thrones) spüren. Klingt doch spannend, oder?

Interessantes aus der Geografie: Dass hier einige Filme und Serien gedreht wurden, liegt nicht zuletzt an der unglaublichen Schönheit der Landschaft. Kroatien kann mit seiner geografischen Beschaffenheit nämlich wirklich aus dem Vollen schöpfen: Das türkisblaue und kristallklare Wasser, die vielen kleinen Buchten und tausende Inseln laden zum Entdecken und Entspannen gleichermaßen ein. Ganz nebenbei können die zahlreichen Küstenorte zudem durchaus als wahre Freilichtmuseen bezeichnet werden. Das reicht dir nicht? Dann besuch einen der acht Nationalparks, erklimm einen von 13 Bergketten oder bewundere die etlichen Flüsse und Wasserfälle. Neben den geschützten Naturschönheiten punktet das bezaubernde Land zudem mit 36% Waldfläche. Hier sind vor allem Wildtiere zu finden, darunter Braunbären, Wölfe, Rehe und Gämsen. Übrigens gehört die Republik Kroatien tatsächlich zu den Balkanstaaten, obgleich es die Einheimischen nicht gerne hören. Angrenzende Länder sind Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Slowenien. Eine Besonderheit: Ganz im Süden des Landes gibt es eine Exklave. Dabei handelt es sich um ein Gebiet, das zwar zu Kroatien gehört, aber durch Bosnien und Herzegowina abgetrennt ist.

Land und Leute: Die über 4 Millionen Einwohner sind am stärksten vom Einfluss der westlichen Länder geprägt. Zumindest, wenn man sie mit den Völkern der anderen Balkanstaaten vergleicht. Der südländischen Mentalität und der ungarischen Vergangenheit verdanken die Kroaten vermutlich ihren Hang zum Katholizismus. Ansonsten sind die Einheimischen sehr stolz auf ihre Unabhängigkeit und verfügen über ein ausgeprägtes nationales Selbstbewusstsein. Die Frauen gelten hier als sehr emanzipiert und übernehmen innerhalb der Familie häufig die Führungsrolle. Weder im Berufsfeld noch im Alltag stehen sie den Männern hinterher. Im Gegenteil: Die Männer wissen ihre Frauen sowie deren Schönheit zu schätzen und zeichnen sich besonders durch Humor und Witz aus. Einen besonderen Stellenwert nimmt die kroatische Volksmusik ein. Als Kulturmix der unterschiedlichen Nationen stammt die Musik aus der slawischen Folklore ab, dessen Ursprung bereits im 7. Jahrhundert zu finden ist. Die Lieder handeln oft von der Liebe und dem harten Landleben. Wenn die Tänzer mit hellen Volkstrachten in weißen und roten Farben dazu tanzen, ist das ein wahrlich spektakuläres Ereignis. Im Gegensatz zur Musik ist der Rhythmus des Lebens in Kroatien jedoch grundsätzlich sehr ruhig. Weiterhin sind die Kroaten äußerst gastfreundlich und werden dich während deines Auslandspraktikums in Kroatien garantiert mit offenen Armen empfangen!

Teils mediterran, teils kontinental - der bunte Mix der kroatischen Küche: Du wirst in Split und Dubrovnik nicht das gleiche Essen finden, wie beispielsweise in Zagreb. Das liegt daran, dass die kroatische Küche ebenso wie die Geschichte stark von den vielen verschiedenen Nationen beeinflusst wurde, die dort einst lebten oder herrschten. Neben deutschen, ungarischen, österreichischen und italienischen Einflüssen spielt zudem die Türkei eine große Rolle. Grundsätzlich essen Kroaten viel Fleisch. Äußerst viel. Insbesondere in den östlichen und zentralen Landesteilen kommt traditionell vermehrt Schweinefleisch und Wurst auf den Tisch. In Dalmatien hingegen wird eher Lamm gegessen. Des Weiteren essen die Einheimischen unwahrscheinlich gerne Brot und servieren fast zu jedem Gericht (regionales) Olivenöl. Ein besonderes Highlight: In Istrien wimmelt es nur so von Trüffeln. Na, schon Appetit auf dein Auslandspraktikum in Kroatien bekommen?

Wusstest du, dass…?

  • … das Weiße Haus in Washington aus dem Stein der kroatischen Insel Brac erbaut wurde?
  • … sich in Kroatien die schmalste Straße der Welt (40 cm breit) befindet?
  • … der Fallschirm eine kroatische Erfindung ist?
  • … es in Kroatien buchstäblich den Garten Eden gibt?
  • … die Hunderasse Dalmatiner aus der kroatischen Region Dalmatien stammt?
Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Remote, Arbeiten von zu Hause aus
Web1on1 B.V.
Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village