DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Luxemburg

Über das Land

Entdecke Luxemburg

„Mir wëlle bleiwe wat mir sinn”. Das ist luxemburgisch und bedeutet: „Wir wollen bleiben was wir sind”. Das Großherzogtum Luxemburg ist ein kleiner Staat, der an Deutschland, Frankreich und Belgien angrenzt. Trotz seiner geringen Größe, ist es ein wirtschaftliches Powerhouse sowie reich an Kultur und Geschichte. Dessen gleichnamige Hauptstadt ist auf drei Plateaus und den dazwischen liegenden Ebenen gebaut worden. Sprachlich und gesellschaftlich wurde Luxemburg durch seine Nachbarn geprägt. Hier werden amtlich Luxemburgisch, Deutsch und Französisch gesprochen. Als Sitz des Europäischen Gerichtshofs und des Europäischen Rechnungshofs, kann es durchaus als europäische Hauptstadt bezeichnet werden.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Luxemburg-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Luxemburg

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Luxemburg

Warum du ein Auslandspraktikum in Luxemburg machen solltest

Klein aber fein! Luxemburg ist ein Land mit großer Vielfalt. Eine faszinierende Landschaft erstreckt sich über mehrereRegionen. Alle mit einem reichen kulturellen, historischen, architektonischen und industriellen Erbe. Die Sehenswürdigkeiten können ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Viele gut erhaltene Bauwerke aus dem Mittelalter bieten für jeden, der sich für die europäische Geschichte interessiert, einen faszinierenden Einblick. Auch antike Bauten der Römer sind noch immer gut erhalten.

Darüber hinaus bieten die Kantone eine reichhaltige Natur, die es zu besichtigen lohnt. Dieses auf der Landkarte doch so klein erscheinende Land ist ein multikultureller Hotspot. Neben dem traditionellen Luxemburgisch und den Amtssprachen, sind die Menschen im Großherzogtum allgemein sehr sprachbegabt. Von 1998 bis 2007 galt die Hauptstadt als Europäische Kulturhauptstadt. Mit einem Auslandspraktikum in Luxemburg kannst du hautnah erleben warum.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Luxemburg

Das Großherzogtum hat nur eine Großstadt und ein paar Kleinstädte, die als Hauptstädte in den Kantonen dienen. Dank des gut ausgebauten, öffentlichen Verkehrsnetzes kommst du überall mit wenig Geld hin. Die öffentlichen Verkehrsnetze bietet dir die Möglichkeit, das Land mit all seinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Auch wenn dein Praktikumsplatz in einer der Kleinstädte liegt, kommst du ohne Probleme in die Hauptstadt. Das ganze Land steht dir also offen.

Luxemburg

Die Hauptstadt des Großherzogtums ist gleichzeitig auch dessen größte Stadt. Die historische Altstadt ist von den mittelalterlichen Festungsmauern umgeben und stellt einen beliebten Ort für Touristen dar. Die Luxemburger sprechen heute einfach nur von „D’Stad” - „die Stadt”. Die Metropole bietet viele Sehenswürdigkeiten. Sogar eine kleine Version der Notre Dame!

Stadtansicht von Luxemburg im Sonnenuntergang

Echternach

Auch bekannt als die kleine Luxemburger Schweiz liegt Echternach an der Westgrenze Deutschlands. Besonders unter den Touristen ist diese Stadt mit der sehenswerten romanischen Abtei beliebt. Hier stehen gut erhaltene Gebäude seit der Zeit des Römischen Reichs. Das Besucherzentrum wurde zum Beispiel in einer römischen Villa untergebracht.

Hauptportal der Abtei in Echternach Luxemburg

Esch an der Alzette

Mit seinem industriellen Erbe in der Eisen- und Stahlproduktion blickt diese Stadt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Zweimal wurde Esch an der Alzette wegen ihrer Industrie von deutschen Truppen besetzt. Auch wenn die Minen heute stillgelegt sind, pflegen die Bewohner das Industriegebiet, um dessen Geschichte zu erhalten. Das dort entstandene Stadtviertel Belval glänzt mit moderner Architektur.

Architekturdetail in Belval Luxemburg
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Luxemburg

ArcelorMittal

Der größte Stahlkonzern der Welt unterhält 60 Werke in zwei dutzend Ländern. Sie gingen aus der Fusion des niederländischen Mittal Steel Company und des luxemburgischen Arcelor hervor und haben ihren Sitz in der Hauptstadt des Großherzogtums.

Tenaris S.A.

Logo von Tenaris

Ein weiterer Stahlriese, diesmal aus Italien, hat seinen Sitz in Luxemburg. Sie sind mit dem argentinischen Bauunternehmen Techint verbunden und besteht mittlerweile seit hundert Jahren.

Millicom

Logo von Millicom Luxemburg

Unter der Marke „tigo” vertreibt dieser Konzern digitale Angebote in 15 Schwellenländern in Afrika und Lateinamerika. Sie spezialisieren sich vor allem als internationaler Mobilfunkanbieter.

SES S.A.

Logo von SES Luxemburg

Der internationale Satellitenbetreiber beaufsichtigt das Astra-Satellitennetzwerk. Ihr Sitz ist auf Schloss Betzdorf in der gleichnamigen Gemeinde. Mit einer Flotte von 51 Satelliten erreicht der Konzern nach eigenen Angaben 99% der Weltbevölkerung.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Luxemburg

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Luxemburg zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Luxemburg

Wenn du dein Auslandspraktikum in Luxemburg mit unserer Hilfe oder unserer Partner machen möchtest, unterstützen wir dich gerne dabei. Hier zeigen wir dir, was du bei der Bewerbung, der Einreise und dem Aufenthalt im historischen Großherzogtum beachten solltest.

Sprachliche Versiertheit zahlt sich aus

Im Großherzogtum wird zwar Luxemburgisch gesprochen, aber auch Deutsch und Französisch stehen auf der sprachlichen Tagesordnung. Wenn du bei den internationalen Firmen Eindruck machen möchtest, solltest du ebenfalls ein gutes Englisch beherrschen. Umso besser wenn du dazu noch Französisch sprichst. In Luxemburg sind knapp 170 Nationalitäten anzutreffen. Du wirst dich also schnell wundern wie viele Sprachen auf den Straßen gesprochen werden. Die Amtssprache ist Deutsch und Französisch, weshalb du sprachlich keine Probleme haben wirst. Manche Arbeitgeber machen Französisch jedoch zu einer Voraussetzung, weshalb die Beherrschung der Sprache von Vorteil ist.

So bewirbst du dich

Sofern es nicht anders verlangt wird, sollten dein Bewerbungsschreiben und der Lebenslauf sich am französischen Muster orientieren. Dies beinhaltet ein handgeschriebenes Anschreiben. Es hängt hier von der Praktikumsstelle ab, ob es auch auf französisch geschrieben sein muss. Das Anschreiben sollte Angaben zu deinen Qualifikation beinhalten und deine Motivation für dieses Praktikum verdeutlichen. Mit der üblichen französischen Grußformel schließt du das Anschreiben ab. Dein Lebenslauf sollte maximal zwei Seiten lang sein und wird mit dem Computer verfasst. Dieser beinhaltet Angaben zur Person, Ausbildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse und Freizeitaktivitäten. Hinzu kommt selbstverständlich dein Passfoto. Zeugnisse werden in der Regel nicht benötigt. Stattdessen weist du deinen höchsten Abschluss oder eine ähnliche Referenz nach, die deine Fachkompetenz untermauert. Natürlich spielt zuletzt das Bewerbungsgespräch eine wichtige Rolle, denn der persönliche Eindruck ist wichtig.

Aufenthaltserlaubnis

In Luxemburg brauchst du als EU-Bürger keine Arbeitserlaubnis, da viele Arbeitnehmer Grenzgänger sind. Stattdessen benötigst du eine Aufenthaltsgenehmigung. Diese dient als Nachweis, das du aus einem EU-Staat kommst. Um eine Genehmigung zu erhalten benötigst du Folgendes:

  • Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Einstellungsbestätigung des Arbeitgebers
  • Drei Passfotos
  • Eine Abmeldebescheinigung der ehemaligen Wohngemeinde
  • Den aktuellen Mietvertrag (je nach Gemeinde)
  • Nachweis einer ärztlichen Kontrolluntersuchung

Das klingt jetzt vielleicht nach etwas viel Bürokratie, ist aber deutlich unkomplizierter als es zunächst scheint. Innerhalb der ersten drei Tage nach deiner Ankunft in Luxemburg gehst du zu einem Arzt deiner Wahl. Die Kontrolluntersuchung ist kostenlos, also musst du dir deswegen keine Sorgen machen. Dann gehst du mit den Unterlagen zum Gemeindeamt und beantragst die Aufenthaltserlaubnis. Dir wird zuerst eine zeitweilige Aufenthaltserlaubnis erteilt bis die amtliche Erlaubnis bestätigt wird. Ersteres kommt in Form einer Meldebescheinigung. Nach spätestens sechs Monaten wird die Aufenthaltserlaubnis erteilt und ist für fünf Jahre gültig.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Luxemburg

Andere Länder, andere Sitten. Hier erfährst du die Eigenheiten der luxemburgischen Arbeitswelt:

Verhaltensregeln in Luxemburg

Multikulturalität

Da es in dem zentraleuropäischen Großherzogtum doppelt so viel Arbeitsplätze wie Einwohner gibt, kommen die meisten Arbeitnehmer aus dem Ausland. Aufgrund des hohen Ausländeranteils ist die Luxemburger Arbeitswelt multikulturell geprägt. So lässt es sich sehr schwer eine klare Linie finden. Rund 70% der Beschäftigten kommen aus anderen Ländern:

  • Portugiesen
  • Franzosen
  • Italiener
  • Belgier
  • Nicht-EU-Bürger

Dann sind da noch die Grenzgänger aus den umliegenden Ländern Deutschland, Frankreich und Belgien, die aufgrund der hohen Gehälter in Luxemburg arbeiten. Dies macht das Arbeitsumfeld in Luxemburg zu einem dynamischen und innovativen Umfeld. Neue Impulse und Ideen werden stets begrüßt, weshalb viele Beschäftigte aus dem Ausland mit Kusshand angenommen werden. Dementsprechend ist das Klima in den Unternehmen meist offenherzig und tolerant. Mit dem Ergebnis, dass das Großherzogtum heute zu den reichsten Ländern der Welt zählt und das Arbeiten dort sehr beliebt ist.

Konfliktbewältigung

Der soziale Frieden wird sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Geschäftswesen großgeschrieben. Jeder Konflikt wird bevorzugt im Dialog gelöst. Auch bei Unstimmigkeiten mit Tarifpartnern bleibt der Rechtsweg immer die letzte Option. In der bunten Arbeitswelt sind die Leute aufgrund der verschiedenen Kulturen und Werte darauf bedacht, auf andere einzugehen. Dies begründet auf dem „Tripartite”, dem luxemburgischen Sozialmodell. Auf nationaler Ebene diskutieren Vertreter der Regierung, der Arbeitgeber und der Gewerkschaften über wichtige Fragen sozialer und wirtschaftlicher Natur. Dabei wird stets ein Konsens angestrebt. Solche Einigungen kommt nicht nur in den Ausschüssen zustande, sondern auch in den Unternehmen. Natürlich zählen die Unternehmenshierarchien nach wie vor.

Arbeitszeiten

Die Luxemburger haben gesetzlich vorgegebene Arbeitszeiten, die sowohl die Produktivität der Unternehmen als auch die Lebensqualität der Arbeitnehmer sicherstellen sollen. Die normale Arbeitszeit eines Arbeitnehmers beläuft sich auf acht Stunden pro Tag in einer 40-Stundenwoche. Allerdings darf diese nicht zehn Stunden am Tag oder 48 Stunden in der Woche überschreiten. Darüber hinaus gibt es auch Mindestruhezeiten, die der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern garantiert. So stehen dir elf aufeinanderfolgende Stunden Ruhezeit pro Arbeitstag zu. Nach einem Arbeitszeitraum von sieben Tagen, stehen dir 44 aufeinanderfolgende Stunden Ruhe zu. Des Weiteren steht dir nach mindestens sechs Stunden Arbeitszeit eine bezahlte oder unbezahlte Pause zu. In Deutschland gilt dies zum Vergleich erst ab acht Stunden.

Dresscode

Abgesehen von der Finanzbranche gilt grundsätzlich die Eigenverantwortung bei der Wahl des Outfits am Arbeitsplatz. So soll dein Äußeres gerne locker aber immer noch professionell wirken. Es ist also in Ordnung mit Hemd, Jeans und Sneakers ins Büro zu kommen. Dort endet die freie Kleidungswahl jedoch schon. Für deine Vorgesetzten ist ein gewisse Niveau immer noch sehr wichtig, weshalb deine Flip-Flops besser daheim bleiben sollten. Im Finanzsektor gilt es als Pflicht, in Anzug und Krawatte zur Arbeit zu kommen. Frauen dürfen hier ein passendes, konservatives Kleid tragen. Als Finanzsektor mit Kunden aus der ganzen Welt, möchten die Unternehmen mit Hilfe eines passenden Kleidungsstils Seriosität signalisieren.

Wissenswertes

Das solltest du über Luxemburg wissen

Neben der starken Wirtschaft hat Luxemburg vieles zu bieten. Für dessen stolze Einwohner zählt vor allem eine hohe Lebensqualität. Nachfolgend findest du einige wichtige Informationen zum Kleinstaat und den Menschen, denen du dort begegnen wirst.

Lage:  Luxemburg ist das einzig verbleibende Großherzogtum der Welt. Es grenzt im Süden an Frankreich an. Im Westen und im Norden schmiegt sich das kleine Land an die belgischen Ardennen. Deutschland beginnt wiederum an der Ostgrenze Luxemburgs, wo die historische Stadt Trier direkt an der deutschen Seite der Grenze steht.

Bevölkerung: Im Großherzogtum leben ungefähr 626.000 Einwohner. Knapp die Hälfte davon sind Einwanderer, die aufgrund der florierenden Wirtschaft ins Land gekommen sind. Diese prägen den Alltag sichtbar mit. So findest du auf den Straßen der Hauptstadt Ecken, die genau so in Lissabon hätten entspringen können. Tatsächlich kamen im Laufe der Jahrzehnte portugiesische Gastarbeiter ins Land und sind geblieben. Sie machen den größten Ausländeranteil in Luxemburg aus. Darüber hinaus sind auch noch stolze Franzosen und temperamentvolle Italiener im Großherzogtum anzutreffen. Aber auch Menschen aus Deutschland, Belgien und anderen nicht-europäischen Ländern nennen Luxemburg ihr Zuhause. Dazu kommen täglich Grenzgänger, die zum Arbeiten aus den Nachbarstaaten kommen.

Klima: Luxemburg hat ein gemäßigtes mitteleuropäisches Klima: Milde Wintermonate und ein angenehmer Sommer. Die Luft ist in der Regel mild und feucht.

Währung: Als ein Mitglied der Europäischen Union ist die Währung der Euro. Während deines Auslandspraktikum in Luxemburg musst du dich also nicht sonderlich umstellen.

Gesundheit: Das luxemburgische Gesundheitssystem gehört zu den besten der Welt. Das 95,2% der Bevölkerung krankenversichert sind, liegt vor allem daran, dass den Luxemburgern ihre Gesundheit sehr wichtig ist. Das Großherzogtum verfügt über vier große regionale Krankenhauszentren und ein allgemeines Krankenhaus. Dazu kommen drei nationale Zentren für spezielle Behandlungen wie Strahlentherapie, Herzchirurgie und Interventionskardiologie. Darüber hinaus finden sich auch funktionelle Rehabilitationszentren sowie weitere spezialisierte Einrichtungen für Gynäkologie, Psychiatrie und Pflege. Insgesamt stehen 2.621 Betten für die Akutpflege und mittlere Pflegedauer zur Verfügung. Solltest du also krank werden, bist du in Luxemburg in den besten Händen. Jedoch gibt es im Vergleich zu Deutschland auch einige Besonderheiten: Beispielsweise musst du die Behandlung im Voraus bezahlen und dann die Rechnung an deine Versicherung schicken. Diese erstattet dir dann die Kosten innerhalb von drei Wochen. Es ist auch möglich, dass du über den Arbeitgeber versichert wirst.

Küche: Die luxemburgische Küche bietet Gerichte wie Judd mat Gaardebounen. Das ist geräuchertes Schweinefleisch mit dicken Bohnen. Oder auch eine Bohnensuppe mit Kartoffeln, die den Namen Bouneschlupp trägt. Das und viele weitere traditionelle Gerichte findest du auf den Speisekarten des Großherzogtums. Viele der Zutaten kommen aus der Region. Die Luxemburger sind sehr stolz auf ihr Land und legen daher großen Wert auf guten Anbau in der Region. Was du auf jeden Fall mal gekostet haben solltest ist Kachkéis, ein gekochter Käse, der oft mit Gewürzen verfeinert wird. Bestrichen mit luxemburgischen Senf gilt er als beliebte Delikatesse. Auch Weine werden in der Region hergestellt. Natürlich sind auch andere Küchen in der großherzoglichen Domäne vertreten. Tatsächlich gibt es zahllose Restaurants, mit ebenso vielen kulinarischen Ausrichtungen. Hier profitiert auch die Gastronomie von der multikulturellen Vielfalt, der das Land seinen Reichtum verdankt.

Wusstest du, dass...?

  • ...die Metal- und Hardrock-Szenen in Luxemburg besonders populär sind?
  • ...die Mehrheit der Kinder in Luxemburg dreisprachig aufwachsen?
  • ...Luxemburg eines der treibenden Kräfte der EU ist?
  • ...das Land zu den sichersten der Welt gehört?
  • ...es die höchste Dichte an Wanderwegen in ganz Europa hat?
Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Remote, Arbeiten von zu Hause aus
Web1on1 B.V.
Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village