DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Malta

Über das Land

Entdecke Malta

Malta - ein Land, das auf dem Globus nur einen klitzekleinen Fleck ausmacht, aber definitiv eine Reise wert ist. Du hattest Malta bislang noch nicht auf dem Radar? Das sollte sich wirklich ändern, denn hier ist einiges los: Die kleine, charmante Insel im Mittelmeer ist gerade mal so groß wie München, kann aber an Vielseitigkeit kaum übertroffen werden. Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr gibt es hier nicht nur schönes Wetter, sondern vor allem auch die passenden Orte, um es zu nutzen. Du kannst dich zudem auf herzliche Gastfreundschaft der Malteser und atemberaubende kulturelle Erlebnisse einstellen. Auf dem wunderschönen Fleckchen Erde voller bezaubernder Strände und romantischer Buchten findet wirklich jeder sein persönliches Paradies.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Malta-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Malta

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Malta

Warum du ein Auslandspraktikum in Malta machen solltest

Ein Auslandsaufenthalt auf Malta ist wie ein Ausflug in die Vergangenheit. Warum? Nun, aufgrund der wechselhaften Historie hat Malta unterschiedliche, interessante Reize zu bieten. Umrahmt von malerischen Landschaften haben sich viele Städte und kleine Dörfer ihren ursprünglichen Charme bewahrt. Das ist jedoch längst nicht alles:

Während du nicht satt wirst, all die aufregenden Orte zu erkunden, kannst du dich an mehreren Sandstränden oder den romantischen Fels-Stränden und -Buchten erholen. Rund um die Insel, teils verborgen und geheim, findest du sogar einige abenteuerliche Steinbuchten, deren Felsen nur wenige Menschen hinabsteigen. Weltberühmt ist die Blaue Lagune (Blaue Grotte), die von azurblauem Wasser geprägt ist. Teils abseits vom touristischen Flair ist generell viel unberührte Natur zu finden, in der du einfach mal die Seele baumeln lassen kannst. Vielleicht wirst du manchmal das Gefühl haben, schon einmal auf Malta gewesen zu sein. Für dieses Phänomen gibt es eine einfache Erklärung: Der einmalige maltesische Archipel ist Filmkulisse zahlreicher Serien (z.B. Game of Thrones) und Filme. Du hast Lust auf Spaß und Spannung sowie Erholung und Kultur? Dann hast du hiermit die perfekte Insel gefunden. Überzeuge dich selbst bei einem Auslandspraktikum auf Malta. Ein Pluspunkt: Ausnahmslos alle Menschen auf Malta sprechen Englisch, sodass du ganz nebenbei deine Sprachkenntnisse in der Weltsprache aufbessern kannst.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Malta

So vielfältig Malta auch sein mag und so viele Möglichkeiten du hast, auf Entdeckungs- und Erkundungstour zu gehen, dein Auslandspraktikum auf Malta steht natürlich an erster Stelle. Das bedeutet jedoch nicht, dass du außerhalb deiner Arbeitszeiten keinen Spaß haben kannst/darfst/sollst. Hier sind ein paar spannende Orte, die du auf keinen Fall verpassen solltest:

Valletta

Maltas romantische Hauptstadt Valletta ist flächenmäßig zwar die kleinste Hauptstadt Europas, dafür aber eine der vielseitigsten. Die Fülle an Sehenswürdigkeiten kannst du jedenfalls nicht an nur einem Tag erkunden. Im Jahr 2018 als Europas Kulturhauptstadt gekürt und zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt lernst du hier einiges über die spannende Kultur und Geschichte Maltas. In den schmalen Gassen findest du aber natürlich auch eine einzigartige Bar- und Pub-Szene, die überwiegend im hippen 1940-/50-er Style gestaltet sind.

Blick auf Valletta in Malta

San Ġiljan (St. Julian's)

Bekannt ist San Ġiljan für die Spinola Bay, die kleine Meeresbucht mit traditionellen bunten Fischerbooten und den vielen Restaurants und Bars. Von hier bis zur St. George's Bay findest du unzählige Restaurants, Bars und Clubs. Das angesagte maltesische Partyviertel Paceville ist ein Paradies für junge Leute und lädt zum Club-Hopping ein. Die Eintritte sind meistens sogar kostenlos. Hier ist das ganze Jahr über was los, wenn du nach Ruhe und Erholung suchst, bist du hier also fehl am Platz. Pack schon mal die Tanzschuhe in den Koffer…

Vogelperspektive auf Spinola Bay St. Julian's Malta

Mdina

Mdina ist die ehemalige Hauptstadt Maltas und lockt mit dem ein oder anderen historischen Schatz. Die charmante und hübsche Stadt hat eine mehr als 4.000 Jahre alte Geschichte zu bieten und gilt als eine der schönsten Städte im gesamten Mittelmeerraum. Wenn du durch das barocke Stadttor des Herzstücks der Insel trittst, wirst du nur noch staunen und genießen.

Blick auf St. Paul's Cathedral in Mdina Malta
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Malta

Tipico

Logo von Tipico Malta

Der international tätige Anbieter von Casinospielen, Sportwetten und weiteren Games ist auch in Deutschland nicht unbekannt. Mit Hauptsitz in San Ġiljan befinden sich neben Deutschland weitere Niederlassungen in den USA, Kolumbien, Kroatien, Österreich und Gibraltar.

Simonds Farsons Cisk plc

Logo von Farson Brauerei Malta

Die Bierbrauerei Simonds Farson Cisk plc entstand aus der Cisk-Brauerei und ist Mutterunternehmen für zehn weitere Unternehmen in Malta. Der Hauptsitz befindet sich in Birkirkara.

Air Malta

Logo von Air Malta

Air Malta ist die nationale Fluggesellschaft des Landes mit Basis auf dem Flughafen Malta. Der Hauptsitz befindet sich in Luqa.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Malta

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Malta zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Malta

Solltest du vorhaben, dein Auslandspraktikum auf Malta mit uns oder einem unserer Partner zu organisieren, kannst du auf unsere Hilfe zählen. In dem Fall stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite, geben wertvolle Tipps aus unserem reichen Erfahrungsschatz und helfen dir bei der Planung. Egal, ob Visum, Unterkunft oder Arbeitswelt - wir ermöglichen dir einen stressfreien und entspannten Auslandsaufenthalt auf Malta.

Titkellem bil-Malti? - Sprichst du Maltesisch?

Nein? Macht überhaupt nichts, denn glücklicherweise ist Englisch ebenfalls eine Amtssprache auf Malta. Daher musst du während deines Auslandspraktikums auf Malta nicht zwingend Maltesisch sprechen. Es reicht, wenn du deine Englischkenntnisse aus der Schule mit einem Sprachkurs auffrischst. Du sprichst Italienisch? Dann hast du hier ebenfalls gute Karten.

Wie sieht es mit dem Visum aus?

Als deutscher Staatsangehöriger hast du das Recht, dich binnen eines Halbjahres bis zu 90 Tage ohne Visum auf Malta aufzuhalten. Du bist lediglich dazu verpflichtet, ein gültiges Ausweisdokument mitzuführen. Für den Fall, dass dein Auslandspraktikum auf Malta länger als 90 Tage dauert, musst du einen Antrag stellen.

Wo wohne ich?

Wir empfehlen dir in einer WG, einer eigenen Wohnung oder bei einer Gastfamilie zu wohnen. Hotels, Hostels, Airbnb usw. sind auf Dauer zu teuer.

How much is? - Was kostet es auf Malta?

Malta ist klein, aber oho - und zwar nicht nur, was das Land selbst betrifft, sondern auch dessen Preise. So sind die Lebenshaltungskosten in einigen Bereichen deutlich höher als in Deutschland. Das betrifft sowohl die allgemeinen Verbraucherpreise (einschließlich Mieten) als auch die Lebensmittel- und Restaurantpreise. Wie in jedem anderen Auto Land auch kommt es aber natürlich auf deinen individuellen Lebensstil an und darauf, welche Orte du während deines Auslandspraktikums auf Malta besuchst.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Malta

Maltas Einwohner sind äußerst gastfreundlich, zuvorkommend und nett. In der Arbeitswelt geht es zwanglos und familiär zu, aber erst nachdem eine vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen wurde. Als gewöhnliche Ausdrucksart gilt eine sehr lebhafte Erzählweise, die du während normalen Unterhaltungen oder Geschäftstreffen schnell kennenlernen wirst. Typisch südländisch eben. Generell ist den Maltesern diese südländische Lebensphilosophie sehr wichtig und sie legen großen Wert auf ihre persönliche Identität. Nichtsdestotrotz sind auch Jahre nach dem Ende der britischen Herrschaft noch Spuren aus dieser Zeit zu entdecken. Daher ist die Arbeitsweise eher ein Mix aus südländischem Charme und der englischen Disziplin. Malteser sind jedoch sehr stolz auf ihre eigenen toleranten Bräuche und Traditionen. Was du sonst noch über die Arbeitswelt auf Malta wissen musst?

Verhaltensregeln in Malta

Begrüßung

Die nette und gastfreundliche Art der Malteser wird dir bereits beim ersten Treffen auffallen. Begrüßt wird sich mit einem Händeschütteln und der Austausch von Visitenkarten ist ebenfalls üblich. Es ist wichtig, dir bei Geschäftstreffen Zeit zu nehmen, um eine Beziehung aufzubauen, bevor es um Geschäftliches geht. Obgleich die Malteser Englisch sprechen, werden kleine Gesten geschätzt. Das bedeutet, dass du Kollegen im Büro oder Geschäftspartner mit dem maltesischen Wort für Guten Morgen - bongu bzw. Guten Abend - bonswa begrüßen solltest. Gleiches gilt bei der Verabschiedung: Hier ist es üblich sah ha (Auf Wiedersehen) zu sagen.

Smalltalk

Wie bereits erwähnt, kommt hier erst das Vergnügen und dann die Arbeit. Das heißt, dass bei Geschäftstreffen erstmal Smalltalk gehalten wird, um die Stimmung zu lockern und Vertrauen aufzubauen. Da Malteser überaus fröhlich sind und einen ausgezeichneten Sinn für Humor haben, kannst du gerne auch ein paar Witze erzählen. Stell dich zudem darauf ein, dass du etwas ausgefragt wirst. Die Einheimischen sind sehr neugierig und interessieren sich dafür, was du machst, woher du kommst und warum du für dein Auslandspraktikum Malta gewählt hast. Gute Gesprächsthemen sind Fußball oder auch die Familie. Übrigens sind Malteser unglaublich loyal - sie lassen sich insbesondere im Bereich Politik oder Sport nicht von ihrer Meinung abbringen. Das solltest du bedenken, wenn du eine Diskussion beginnst. Oder besser: Diskutiere lieber nicht, denn gegen das mediterrane Temperament ist es schwer anzukommen. Mit Kritik sollte man sich ebenfalls zurückhalten.

Pünktlichkeit

Das typisch Südländische spiegelt sich auch in der Zeitwahrnehmung wider. Stell dich also ab und zu auf längere Wartezeiten ein. Von dir wird jedoch Pünktlichkeit vorausgesetzt und geschätzt. Generell tendiert der gesamte Verhandlungsprozess dazu, länger zu dauern. Sobald die Verhandlungen jedoch abgeschlossen sind, kommt es zu einem schnellen Geschäftsabschluss. Das liegt vermutlich an der direkten Art der Malteser.

Arbeitszeit

Die Arbeitszeit bei deinem Auslandspraktikum auf Malta ist ähnlich der deutschen und liegt im Schnitt bei 40 Stunden pro Woche. Verboten ist es, mehr als 48 Stunden pro Woche zu arbeiten und alle Überstunden müssen bezahlt werden. Es kann zudem vorkommen, dass die Arbeitszeit im Sommer verkürzt ist und etwa 14.30 Uhr die Büroräume geschlossen werden.

Wissenswertes

Das solltest du über Malta wissen

Malta - das kleinste Land der EU, das wahnsinnig viel zu bieten hat. Nirgendwo sonst in Europa leben so viele Menschen auf so engem Raum wie hier. Doch, obwohl Malta nicht besonders groß ist, kannst du während deines Auslandspraktikums auf Malta jeden Tag etwas Neues entdecken und erleben. Wegen der zentralen Lage im Mittelmeer wurde der Inselstaat immer wieder durch etliche Völker eingenommen und beeinflusst. Dementsprechend reich ist die Geschichte des Landes, was sich unter anderem in der Architektur widerspiegelt. Aber auch die Sprache ist ganz besonders und einmalig: Malti ist nämlich eine Mischung aus Englisch, Arabisch, Italienisch und Französisch. Außerdem herrscht auf Malta Linksverkehr. Der Inselstaat ist aber vor allem deshalb so schön, weil sich Kultur mit Sommer, Sonne und Meer vereinen lässt. Was es noch zu wissen gibt?

Geografie, Flora und Fauna: Die Republik Malta befindet sich südlich von Italien mitten im Mittelmeer und besteht aus einigen Inseln, von denen Malta die größte ist. Bewohnt sind neben Malta bloß noch Gozo und Comino.  Grundsätzlich ist von der ursprünglichen Insel-Vegetation nicht mehr viel übrig, sodass heute vor allem Strauchweide und Hartlaubgewächse zu sehen sind. Nice to know: Der letzte Wald ist vor einigen Jahren aufgrund eines Feuerwerkes abgebrannt. So sind viele der heute vorhandenen Pflanzen erst auf die Insel gebracht wurden. Wo kein Wald, da auch keine Wildtiere. Alles, was du hier aus dem Tierreich antreffen wirst, sind also kleinere Tiere wie Eidechsen, Mäuse, Schlangen und Igel. Übrigens gibt es nicht nur kein Wald, sondern auch kaum Süßwasservorkommen. Wasser wird also nicht aus Flüssen oder Seen gewonnen, sondern durch Meerwasserentsalzung oder es muss tatsächlich geliefert werden. Keine Seen und kein Wald bedeuten jedoch nicht gleich, dass es hier öde ist. Malta ist eine Insel, die in Bezug auf Schönheit wirklich keine Wünsche offenlässt. Traumhaft sind insbesondere die zahlreichen Strände: Von Paradise Bay (welche ihrem Namen alle Ehre macht) bis zur Blue Lagoon (feiner Sandstrand, kristallklares türkisfarbenes Wasser) findet hier jeder seinen Lieblingsplatz. Wir sagen mal so: Wer braucht schon The Beach in Thailand, wenn man die Blue Lagoon bei seinem Auslandspraktikum auf Malta direkt vor der Tür hat?

Bevölkerung: Die knapp über 500.000 Malteser finden immer einen Grund zu feiern. Es handelt sich um ein besonders aufgeschlossenes und weltoffenes, aber auch geschäftstüchtiges Volk. Aufgrund der starken religiösen Bindung (knapp 98 Prozent sind Katholiken) gibt es hier 365 Kirchen (eine für jeden Tag?). Konservativ sind die Malteser jedoch nur in Bezug auf den Dresscode innerhalb der heiligen Stätte - kurze Kleidung ist hier nicht gestattet. Die zahlreichen religiösen Feste werden übrigens ebenfalls zum Feiern genutzt. Tatsächlich vergeht kaum ein Wochenende ohne entsprechenden Anlass. Für ihre Leidenschaft für Musik bekannt gibt es zudem zahlreiche Musikfestivals. Besonders beliebt ist hier die traditionelle Musik namens Għana. In den Clubs und Bars findest du jedoch alles - von elektronischer Musik bis hin zu Hip-Hop oder Pop. Ebenso eine große Rolle spielt die Familie, mit der die Malteser viel Zeit verbringen.

Drehorte: Die Festung Königsmund, Kerker-Räume oder Szenen am Meer- auf Malta wurden viele Teile der erfolgreichen Serie Game of Thrones gedreht. Doch auch wenn du kein Fan der Serie bist, beeindrucken dich die Drehorte garantiert. Besonderes Highlight von Malta war übrigens immer das Azure Window (Felsentor), ein hoher Kalksteinfelsen, der einen Bogen über dem Mittelmeer formte. Inzwischen ist dieser leider eingestürzt, kann aber immerhin noch in Filmen wie Kampf der Titanen bestaunt werden. Wenn du Troja und Gladiator kennst, kannst du dich ebenfalls freuen: In einem der zahlreichen Forts (Fort Ricasoli) siehst du die steinernen Mauern, die im Abendlicht orange schimmern sowie das azurblaue Meer. Übrigens auch eine beeindruckende Selfie Kulisse.

Traditionen: Eine der zahlreichen interessanten Traditionen der Malteser ist das Samstag Barbecue. Hier gehen die Einheimischen jeden Samstag an die Küste, um Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Ausgestattet mit Grillbesteck und Fleisch startet dann ein Grillabend der Extra-Klasse. Von der Ferne schon kannst du entlang der Küste dutzende kleine Lichter erkennen. Oft wird morgens schon mit Feuerwerk an die Party am Abend erinnert.

Aktivitäten: Für die Abenteuerlustigen unter euch gibt es natürlich auch einiges zu erleben. Du kannst hier Wandern, Klettern, Golfen, Radfahren oder - besonders beliebt - Tauchen. Tatsächlich ist Malta einer der beliebtesten Taucher-Spots überhaupt.

Küche: Obwohl nach einem bekannten Sprichwort viele Köche den Brei verderben sollen, findest du bei deinem Auslandspraktikum auf Malta eine gelungene Speise-Kombination. Einflüsse aus der britischen, orientalischen und mediterranen Küche werden zu kulinarischen Köstlichkeiten, die du kein zweites Mal so findest. Die vermutlich wichtigsten Zutaten sind Tomaten, Oliven/-öl, Kapern, Schafs- und Ziegenkäse, fangfrischer Fisch und Kaninchenfleisch. Ganz typisch für die maltesische Küche sind Aufläufe, gefüllte Pasteten oder Suppen. Vegetarier werden hier übrigens auch satt: Schon mal was von Pastizzi gehört? Die mit Ricotta und Erbsenpüree gefüllten Blätterteigtaschen sind wirklich köstlich. Dazu eine Limonade aus Chinotto-Bitterorangen, Kräutern und Gewürzen, die es nur auf Malta gibt, mit einer Dose Kinnie in der Hand bist du quasi schon Malteser.

Wusstest du, dass…

  • … eine Scheidung auf Malta erst seit dem Jahr 2011 möglich ist?
  • … auf einer der maltesischen Inseln (Comino) nur vier Menschen leben?
  • … Valletta die erste geplante Stadt Europas war?
  • … auf Malta bereits 5.000 v. Chr. die ersten Menschen lebten?
  • … Malta auch als die einst versunkene Stadt Atlantis betrachtet wird?

 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Remote, Arbeiten von zu Hause aus
Web1on1 B.V.
Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village