BRANCHEN-VERZEICHNIS

Produktion

Über die Branche

Produktion Praktikum im Ausland

Du bist kreativ, handwerklich begabt und liebst es, neue Dinge entstehen zu lassen? Dann bist du im Bereich der Produktion ideal aufgehoben und solltest deine Interessen in einem Praktikum erweitern. Denn im Berufsfeld der Produktion und Fertigung geht es vor allem um eins – Die Herstellung neuer Produkte aller Art. Die Aufgaben in diesem Tätigkeitsbereich sind vielfältig und reichen von der Entwicklung der Arbeitsvorbereitung, über die eigentliche Herstellung von Hand oder mithilfe großer Industrieanlagen, bis hin zur Qualitätssicherung. Solltest du eher der Theoretiker sein, könntest du dich im Bereich der Entwicklung umschauen. Wenn du lieber selbst mit anpackst und handwerkliche Aufgaben bevorzugst, so ist eine Ausbildung im Handwerk, wie Änderungsschneiderei oder Zimmerei eine gute Wahl. In dieser Branche arbeitest du mit Holz, Kunststoff oder Glas, mit Leder, Textilien, Papier oder Lacken, mit Edelsteinen, Baustoffen oder Nahrungsmitteln. Auch der Bergbau gehört in diesen Tätigkeitsbereich. Hier dreht sich alles um die Gewinnung von Erdöl, Kohle oder Salzen. Möchtest du in dieser Branche tätig werden wollen, solltest du praktisch denken können, Geschicklichkeit in unterschiedlichen handwerklichen Bereichen mitbringen, belastbar und zeitlich flexibel sein, aufgrund von möglicher Schichtarbeit. Dann steht dir und deinem Wunschberuf nichts mehr im Wege.
Chancen

Warum ein Praktikum in der Branche Produktion?

Praktische Berufserfahrung

Besonders nach einem Studium oder direkt nach der Schule ist es schwierig, direkt in den Beruf einzusteigen. Dein vorhandenes Wissen und bereits erworbene Kenntnisse kannst du im Praktikum erstmalig praktisch einsetzen und ausprobieren.

Chancen und Möglichkeiten

Das Praktikum im Ausland bietet dir eine Menge Chancen und die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Menschen zusammenzuarbeiten, neue Techniken und Ideen kennenzulernen und diese anzuwenden. Außerdem stellst du dich neuen Herausforderungen, aus denen sich vielfältige Perspektiven ergeben können.

Kompetenzentwicklung

Während deines Praktikums werden dir nicht nur Branchenkenntnisse und nötige praktische Berufserfahrung vermittelt, sondern auch viele weitere Skills, die dich beruflich und privat weiterbringen. Dabei lernst du etwa das Arbeiten im Team oder selbstständig und findest heraus, wo deine Interessen sowie Stärken und Schwächen liegen.

Lebenserfahrung

Das Auslandspraktikum kann dir unvergessliche Erfahrungen bieten, indem du Neues entdeckst und unterschiedliche Situationen im Berufsalltag erlebst. Aus deinen Erlebnissen im Praktikum kann sich eine wahre Leidenschaft für das ausgewählte Tätigkeitsfeld entwickeln.

Bereiche

Welche Arten von Praktika gibt es in der Branche Produktion?

Zerspanungsmechaniker:in

In dieser Tätigkeit fertigst du Präzisionsbauteile aus Metall mithilfe von programmgesteuerten Werkzeugmaschinen. Hierbei wird zuerst die Maschine eingerichtet, im Anschluss überwacht und zu guter Letzt die Qualität des gefertigten Produktes sichergestellt. Um als Zerspanungsmechaniker:in arbeiten zu können, musst du eine dreijährige Berufsausbildung absolvieren.

Naturwerksteinmechaniker:in

Du fertigst Elemente wie Steinsäulen, Natursteinfassaden oder Steinfliesen aus Natursteinen an. Deine Arbeit beginnst du mit rohem Stein, welchen du sorgfältig vor deiner Arbeit aussuchst. Wenn du den passenden Stein gefunden hast, spaltest, behaust, schleifst und polierst du ihn. Egal ob Säule, Grabmal oder Denkmal, du weißt bei jeder Wunschform, wie du sie zu gestalten hast. Auch Einlegearbeiten und die Imprägnierung von Oberflächen gehören zu deinem Aufgabenbereich. Auf Baustellen bist du im Fachbereich Steinmetztechnik weiterhin gefragt, Natursteinfassaden zu montieren oder Natursteinbeläge zu verlegen. Auch bei Reparaturarbeiten wirst du gerne um Rat gebeten und gibst stetig fachliche Auskunft. Um in dieser Branche tätig werden zu können, wird der Abschluss einer dreijährigen Ausbildung verlangt.

Polsterer:in

Du stellst entweder durch Handarbeit oder mithilfe von Maschinen Polstermöbel, Matratzen und Kissen her. Am Anfang steht dabei die Materialauswahl: Du musst dich für einen Füllstoff – entweder pflanzlich, tierisch oder synthetisch – entscheiden, Federungen aufbauen, Schablonen fertigen und Stoffe zuschneiden. Anschließend nähst du die einzelnen Teile zusammen, füllst die Hüllen, beziehst die Formteile und das Gestell. Die Gestelle fertigst du übrigens selbst an bzw. nutzt vorgefertigte Bauteile. Wenn du alle Teile zusammengesetzt, sowie Rollen und Drehfüße montiert hast, wird das Produkt dem Kunden ausgehändigt. Neben der Produktion neuer Waren, kümmerst du dich außerdem um Reparaturen und Restaurationen von Polstermöbeln. Als Polster:in musst du eine dreijährige Ausbildung durchlaufen.

Inhalt
Weitere Branchen
Reise-Partner einladen
Bewerbt euch gemeinsam - Schicke diesen Link an deinen Reise-Partner.

Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Top Länder

Diese Länder lohnen sich

Keine empfehlenswerten Länder für diese Branche gefunden
Jobs & Praktika

Jobs in Produktion

Aktuell keine Jobs für diese Branche gefunden