DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Palästina

Über das Land

Entdecke Palästina

Palästina hat viele sehenswerte Städte und Ortschaften zu bieten. Sowohl Natur- als auch Geschichtsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Obwohl Palästina international mehrheitlich als Staat anerkannt wird, ist die Staatlichkeit des Landes weltweit umstritten. Zurzeit wird Palästina von 138 von 193 UN Mitgliedsstaaten anerkannt.Trotz diplomatischen Beziehungen zu Vertretern der palästinensischen Autonomiegebiete, erkennt auch die Bundesrepublik Deutschland Palästina nicht als Staat an. Zur Vereinfachung bezeichnen wir Palästina in diesem Artikel trotz der Umstrittenheit als Land. Die politische Situation Palästinas unterliegt ständigem Wandel. Verschaffe dir am Besten tagesaktuell einen Überblick beim Auswärtigen Amt.  Aus diesem Grund gehen wir nicht näher auf die politische Situation Palästinas ein.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Palästina-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Palästina

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Palästina

Warum du ein Auslandspraktikum in Palästina machen solltest

Palästina ist ein überaus Geschichts reiches Land. Für die drei Weltreligionen Christentum, Islam und Judentum ist die Gegend in und um Palästina eine sehr bedeutende. Hier befindet sich die Stadt Bethlehem, die Geburtsstadt von Jesus. Teile Jerusalems und unter anderem die historische Altstadt gehören, wenn auch nicht offiziell, Palästina an. In Bethlehem befindet sich ein Teil der knapp sieben Meter hohen Mauer, die Palästina von Israel trennt. Aus friedlichem Protest wurde diese auf der palästinensischen Seite über die Jahre in eine wahres Kunstwerk verwandelt. Es finden sich meterhohe Bilder und Graffitis, die mit ihren bunten Farben Aufmerksamkeit erregen.

Die Landschaft in Palästina ist sehr divers. Zwischen Städten und Tempeln finden sich hier wunderschöne Graslandschaften und Weinberge. Im Land gibt es mehrere ausgebaute Weitwanderwege, die alten Handelsrouten folgen. Naturliebhaber finden hier eine sehr diverse Landschaft. Eine Reise vom Grünen in die Wüste und ans tote Meer ist innerhalb eines Tages möglich. Die Einwohner Palästinas gelten als überaus freundlich und willkommen heißend. Neben Palästinensern wohnen hier auch einige Beduinen. Die beduinische Kultur ist überaus interessant und du wirst während deines Auslandspraktikums in Palästina einige Möglichkeiten haben diese kennen zu lernen.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Palästina

Während deines Aufenthaltes wirst du die Möglichkeit haben, verschiedene Orte zu besuchen. Wir haben dir hier einige der Städte beschrieben, die für dein Auslandspraktikum Palästina in Frage kommen.

Bethlehem

In der Stadt von Bethlehem findest du viele Kirchen und Heiligtümer. Sie gilt als ein Pilgerort für Christen aller Welt. Neben religiösen Stätten gibt es hier auch einige Museen und die Geschichts reichen Teiche Salomons. In Bethlehem findest du viel Kultur, Kunst und oftmals Live Musik in der wunderschönen Sternstraße.

Auslandspraktikum in Palästina - Bethlehem

Nablus

Nablus ist eine zwischen Bergen gelegene Stadt, etwa 60 Kilometer nördlich von Jerusalem. Sie ist der Sitz der Nationaluniversität des Landes. Hier findest du viele traditionelle Märkte, auf denen vorwiegend Olivenöl und Süßes verkauft wird. Das Grab Josephs befindet sich außerhalb der Stadt und wird sowohl von Christen als auch von Moslems besucht.

Auslandspraktikum in Palästina - Nablus

Jericho

Jericho ist eine Stadt im Westen von Palästina. Jericho ist nicht nur die tiefstgelegene Stadt der Welt sondern auch bekannt als „die älteste Stadt der Welt”. Da die Stadtmauern jünger sind als die Stadt selbst, lässt sich das aber nicht offiziell bestätigen. Neben Tempeln und Hishams Palast gilt auch der Safari Aquapark als Attraktion Jerichos.

Auslandspraktikum in Palästina - Jericho

Ost Jerusalem

Ost Jerusalem und Jerusalems Altstadt ist ein Paradies für Geschichtsliebhaber. In der Stadt befinden sich viele der heiligsten Stätte des Christentums, Judentums und des Islams. Nicht unweit der Stadt befindet sich das 483 gegründete Sabas Kloster.

Auslandspraktikum in Palästina - Jerusalem
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Palästina

Taybeh Brauerei

Auslandspraktikum in Palästina - Logo Taybeh

Die 1994 gegründete Mikrobrauerei stellt mehrere Biersorten her. Der Hopfen wird aus Deutschland, das Malz aus Belgien und die Hefe aus England importiert. Etwa 60% der Biere werden exportiert. Die Brauerei veranstaltet jährlich ein Oktoberfest.

Cremisan

Auslandspraktikum in Palästina - Logo Cremisan

Cremisan ist eine Niederlassung der Salesianer Don Boscos in Bethlehem. Es ist ein Kloster, dass seit der Gründung 1833 Wein anbaut. Die Erlöse des Weinverkaufs finanzieren Berufsschulen und ein theologisches Seminar. Auch in Deutschland und Österreich ist der Wein erhältlich.

Paltel Group

Auslandspraktikum in Palästina - Logo Paltel

Paltel Group ist ein 1995 gegründetes Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Ramallah. Nach der Regierung ist die  Paltel Group mit rund 3000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber Palästinas.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Palästina

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Palästina zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Palästina

Ein Auslandspraktikum ist eine tolle Erfahrung, die aber auch ein wenig mehr Vorbereitung benötigt als eine normale Reise. Das Visum, Impfungen und deinen Wohnort kannst du von Zuhause aus organisieren. Während des Bewerbungsprozesses mit deinem Praktikumsgeber helfen wir dir gerne. Wir haben dir einige Informationen zusammengefasst, die dir bei der Vorbereitung für dein Auslandspraktikum Palästina helfen können.

Sprache

In Palästina spricht man Palästinensisch-Arabisch. Das Palästinensisch-Arabisch ist ein eigenständiger Dialekt der Arabischen Sprache. Er ähnelt sowohl dem Ägyptischen, als auch dem Syrischen und Libanesischen Dialekt. Das Palästinensisch-Arabisch teilt sich in drei Dialekte auf: das Arabisch der Stadtbewohner, der Landbewohner und der Beduinen. Neben Arabisch ist auch englisch weit verbreitet. Hebräisch, Deutsch, Spanisch und Französisch sind weitere Sprachen, die in Palästina gesprochen werden. Obwohl Englisch von vielen Palästinensern gesprochen wird, ist es zu empfehlen sich ein paar arabische Vokabeln anzueignen. Wir haben dir hier einige Wörter und Begriffe für den alltäglichen Gebrauch zusammengefasst.

  • Marhaba - Hallo
  • Ma´asalameh - Tschüss
  • Shoo ismak? - Wie heißt du?
  • Shukran - Danke
  • Laa - Nein
  • Na´am - Ja
  • An iznek - Entschuldigung

Visum

Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten benötigst du in Palästina kein Visum. Dies gilt für alle EU Bürger und Bürger aus der Schweiz. Am Flughafen und an der Grenze erhältst du eine Einreisekarte, die bis zur Abreise aufbewahrt werden muss. Wer über Israel einreist, muss mit einer Passkontrolle und Sicherheitsbefragung rechnen. Solltest du arabischer Abstammung sein oder vor Palästina arabische Länder besucht haben, wirst du zu deinen Reisedetails und deiner Reisemotivation befragt. Die Sicherheitsbefragung kann mehrere Stunden dauern und eventuell sogar zu einem Einreiseverbot führen. Dies gilt allerdings nur, wenn terroristische Absichten vermutet werden, wovon du bei einem Auslandspraktikum ausgenommen sein solltest.

Wo kann ich wohnen?

Neben Hotels und Privatunterkünften hast du in Palästina auch die Möglichkeit, bei einer Gastfamilie zu wohnen. Das Wohnen bei Gastfamilien ist meist günstiger als Unterkünfte zu buchen. Darüber hinaus gibt es dir die Chance, die Kultur auch im Privaten zu erleben. Palästinenser gelten als ein überaus gastfreundliches Volk. Du wirst mit etwas Glück schnell Anschluss finden. Oft stellen dir deine Arbeitgeber günstige Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung. Viele weitere Tipps wie du eine Unterkunft für dein Auslandspraktikum findest, gibt es auf dieser Internetseite.

Arbeitswelt

Tausende Palästinenser reisen täglich mit Sondererlaubnissen nach Israel. Sowohl die Palästinenser als auch der Staat Israel profitieren von diesem Abkommen. Die palästinensische Wirtschaft ist hauptsächlich dienstleistungsorientiert. An Freitagen bleiben viele Geschäfte geschlossen. Normalerweise wird eine Mittagspause von 13.00-16.00 eingehalten.  Die Hauptexportprodukte Palästinas sind Olivenöl, Baumaterialien und Eisenschrott. Die Arbeitslosenquote im Gazastreifen ist sehr hoch. Betroffen sind vor allem junge Menschen im Alter von 20 bis 24 Jahren.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Palästina

Palästina ist auch als das “Heilige Land” bekannt, da hier alle abrahamitischen Religionen ihren Ursprung haben. Es empfiehlt sich, sich über die Religionen und religiöse Stätten des Landes zu informieren, bevor man nach Palästina reist. Da du mit deinem Auslandspraktikum einen längeren Aufenthalt planst, ist es empfehlenswert, schon vorher über die Sitten und Kultur des Landes zu lernen. Im Verhaltenskodex für Tourismus im heiligen Land findest du viele Informationen, die dir bei deinem Aufenthalt in Palästina helfen können. Wir haben hier einige für dich zusammengefasst.

Verhaltensregeln in Palästina

Kleidung

Das Tragen von knapper Kleidung sowie weit ausgeschnittenen T-Shirts und Shorts ist an vielen Orten Palästinas unangemessen. Beim Betreten von religiösen Stätten können unterschiedliche Kleiderordnungen auf dich zukommen. Diese können unter anderem verlangen, dass man seine Schultern, Knie oder auch das Haupt bedecken muss. Kleiderordnungen sind meist am Eingang der Stätten angegeben. Vor Ort gibt es Möglichkeiten Schals, Röcke etc. zu kaufen oder auszuleihen. Auf der Straße ist ein konservatives Auftreten gewünscht. Das bedeutet, dass auf freizügige Kleidung verzichtet wird und nach Möglichkeit Schultern und Knie bedeckt werden sollten.

Kultur des Handelns

Das Feilschen ist in Palästina, wie in vielen anderen arabischen Ländern auch, ein großer Teil der Handelskultur. Die Menschen feilschen gerne und es ist nicht unüblich, dass der Handel mit einem übertrieben hohen Preis startet. Der Händler wartet auf deine Reaktion und darauf, dass du ihm einen sehr niedrigen Preis nennst. Normalerweise trifft man sich irgendwo in der Mitte und beide Parteien sind glücklich. Solltest du mit deinem verhandelten Preis noch nicht zufrieden sein, siehe dich nach anderen Märkten und Geschäften um, die ähnliche Produkte verkaufen.

Religion

Da Palästina der Ursprungsort vieler Religionen ist, ist das Land für alle drei Weltreligionen von großer Bedeutung. Hier findet man Moscheen, Kirchen und Synagogen. Die religiösen Stätten in Palästina gehören teilweise zu den ältesten der Welt. Der Großteil der Palästinenser bekennt sich zum Islam. Neben den fünf Pflichtgebeten am Freitag sieht man viele Moslems auch unter der Woche zur Moschee pilgern.

Frauen in Palästina

Europäische Frauen fallen durch ihr Aussehen in ganz Palästina auf. Auch wenn man sich als Frau konservativ kleidet kann es passieren, dass man auf der Straße von Männern angesehen und sogar angesprochen wird. Eine Frau ist selten alleine unterwegs und vor allem Abends bleiben junge, unverheiratete Frauen zu Hause. Dies liegt weniger an der Sicherheit als an kulturellen Gründen. Die Frau wird zu Hause von ihrer Familie behütet bis sie heiratet und ihr Mann sich um ihre Sicherheit und ihr Wohlergehen kümmert. Um eventuell unangenehme Situationen zu vermeiden, vermeide häufigen Blickkontakt zu fremden (Männern) auf der Straße. Umgekehrt solltest du als Mann die Kultur und Religion des Landes respektieren und Frauen auf der Straße nicht direkt ansprechen.

Wissenswertes

Das solltest du über Palästina wissen

Zurzeit leben rund fünf Millionen Menschen in Palästina. Etwa drei Millionen Einwohner leben im Westjordanland und zwei Millionen Einwohner leben am Gaza Streifen (inklusive Ost-Jerusalem). Palästina ist ein muslimisches Land. Die Minderheit der Christen ist im letzten Jahrhundert von 15% auf 1.5% gesunken. Das Land liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeers und ist von einem Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs durchzogen.

Lage:  Palästina ist in zwei Teile geteilt. Der kleinere Teil ist der Gazastreifen, ein Landstück zwischen Israel und Ägypten, der am Mittelmeer liegt. Der bedeutend größere Teil des Landes ist das Westjordanland. Hier befinden sich unter anderem Bethlehem und Teile Jerusalems. Das Westjordanland grenzt im Osten an das Tote Meer.

Klima:  Das Klima Palästinas lässt sich in vier verschiedene Gebiete aufteilen. Direkt am Mittelmeer herrscht mediterranes Klima, Winde wehen vom Meer und die Landschaft ist recht fruchtbar. Niederschläge sind hier nicht unüblich. Im Bergland geht der Niederschlag zurück. Teile der Berge sind fruchtbar während im Süden das Bergland in die Negev Wüste übergeht. Im nördlichen Jordangraben gibt es Niederschläge, die in südlicher Richtung abnehmen. In der Hochebene ist das Klima semi-arid bis arid (trocken). Im Gazastreifen sind die Durchschnittstemperaturen höher als im Westjordanland. Im Winter kann es im ganzen Land recht kalt werden und vereinzelt sogar schneien. Dafür sind die Temperaturen im Sommer mit durchschnittlich 28 bis 30 Grad Celsius sehr hoch. Wenn du dir den Zeitraum für dein Praktikum aussuchen kannst, empfehlen wir den relativ milden Herbst (September und Oktober) oder April und Mai als Reisezeit.

Währung:  Die Hauptwährung in Palästina ist der Neue Israelische Schekel. Die Banknoten sind in 20, 50, 100 und 200 Schekel unterteilt. Ein Euro entspricht rund vier Schekel. Der jordanische Dinar und der US Dollar werden in größeren Unternehmen und Hotels akzeptiert.

Küche: Die Palästinensische Küche wird stark von der Arabischen Küche beeinflusst. Typisch sind hier Falafel, Hummus (Kichererbsenbrei) oder Baba Ganoush. Baba Ganoush besteht aus zerdrückten, gegrillten Auberginen, verfeinert mit Tahina (Sesampaste), Olivenöl, Gewürzen und Knoblauch. Reis ist das Grundnahrungsmittel Palästinas und wird gerne mit Lorbeer und Kardamom verfeinert.

Wusstest du, dass…?

  • ...knappe 45% des Landes von Olivenbäumen bewachsen sind?
  • ...es in Palästina viele Wildtierarten (unter anderem Gazellen, Wölfe und Hyänen) gibt?
  • ...der Staat Palästina nicht auf Google Maps zu finden ist?
  • ...in Palästina exzellenter Wein hergestellt wird?
  • ...Palästina unter anderem für seine besonderen Wildblumen bekannt ist?
Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Remote, Arbeiten von zu Hause aus
Web1on1 B.V.
Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village