Auslandspraktikum-Ratgeber

Wo wohne ich denn während meines Auslandspraktikums eigentlich?

Wo wohne ich denn während meines Auslandspraktikums eigentlich? Ich brauche ein Zuhause weit weg von zu Hause – aber wo?

Damit du dich während deines Auslandspraktikums wohl und vielleicht sogar bald schon wie zu Hause fühlen kannst, ist es wichtig, dass du auch hier ein Zuhause hast, in das du gerne kommst. Die Wahl deiner Unterkunft während deines Praktikums spielt eine große Rolle und will wohl überlegt sein.

Europa bietet dir eine Vielzahl von Wohnmöglichkeiten. Je nachdem, ob du in einer großen Stadt oder eher auf dem Land lebst, gibt es große Unterschiede bei der Art der Unterkunft bzw. bei den Mietpreisen. Bist du eher der Typ, der allein wohnen möchte? Möchtest du dir eine Wohnung oder ein Haus teilen oder bei einer Gastfamilie wohnen?

Wohnst du beispielsweise allein in einer Wohnung, hast du selbstverständlich alle Freiheiten – und Pflichten. Du musst dich selbst um die Dinge des täglichen Lebens kümmern und auch alle Kosten allein tragen. Bist du zum ersten Mal in einem dir noch unbekannten Land und einer fremden Stadt, kann das schon einmal recht einsam sein – allerdings hast du nach einem langen Praktikumstag natürlich auch einfach mal deine Ruhe, wenn du es möchtest.

Wenn du schneller Leute kennenlernen und vielleicht auch etwas an Kosten sparen möchtest, empfiehlt es sich, in einer Wohngemeinschaft unterzukommen. Es gibt unzählige Portale, auf denen Mitbewohner gesucht werden oder du selbst eine Anzeige aufgeben kannst. Gerade in Großstädten ist dies eine beliebte Möglichkeit des Wohnens auf Zeit. Du hast mit großer Wahrscheinlichkeit dein eigenes Zimmer und kannst dich zurückziehen, wenn du aber Gesellschaft möchtest, gibt es hier oft einen Gemeinschaftsraum oder die gute alte Küche – in der sowieso immer die besten Partys stattfinden!

Wenn du bereits weißt, in welchem Zeitraum du für dein Praktikum an und wieder abreist, gibt es zudem die Möglichkeit des klassischen Wohnens auf Zeit. Jemand, der Mieter oder Besitzer beispielsweise einer Wohnung ist, ist vielleicht selbst für eine bestimmte Zeit im Ausland oder anderweitig unterwegs und seine Unterkunft stünde währenddessen leer. Deshalb wird die Wohnung untervermietet – für dich heißt das, du bist während dieser Zeit der Mieter der Wohnung, bezahlst die Miete wie mit dem eigentlichen Mieter vereinbart und kannst aber nach Beendigung deines Praktikums problemlos wieder ausziehen ohne weitere Pflichten zu haben.

Eine andere Möglichkeit und wahrscheinlich der beste Ort, um das Land und seine Leute aus der unmittelbaren Nähe kennenzulernen ist das Leben in einer Gastfamilie.
Hier hast du meist ein eigenes Zimmer, nimmst aber am Alltag deiner Familie teil, lernst die hiesige Kultur, das Miteinander, das Essen und die Gepflogenheiten in deinem Gastland kennen und verbesserst ganz nebenbei auch noch deine sprachlichen Fähigkeiten Tag für Tag.

Ganz egal, für welche Art der Unterkunft du dich entscheidest, wir bei auslandspraktikum.de stehen dir gerne mit Rat und Tat und jeder Menge Kontakten zur Seite, damit du auch während deines Auslandspraktikums ankommen und dich (fast) wie zu Hause fühlen kannst!