DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Peru

Über das Land

Entdecke Peru

Machu Picchu, die Anden, die Inka-Kultur - das sind vielleicht ein paar der ersten Assoziationen, die dir beim Namen Peru durch den Kopf schießen. Und damit hast du gar nicht so unrecht - Peru wurde und wird von der Inka-Kultur geprägt. Aber es gibt noch viel mehr in Peru zu erleben: zum Beispiel die Hauptstadt Lima, den Nationalfeiertag am 28. Juli, die Atacamawüste und den Regenwald auf peruanischem Boden. Die Republik wird semipräsidentiell regiert und zählt zurzeit etwa 33 Millionen Einwohner. Und wie du sehen wirst, ist Peru ein tolles Land für ein Auslandspraktikum.

 

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Peru-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Peru

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Peru

Warum du ein Auslandspraktikum in Peru machen solltest

Peru besticht durch seine Landschaftsformen - Küste, Regenwald, Berglandschaft - und durch sein kulturelles Erbe. Wenn du der Inka-Kultur auf die Spur kommen, außergewöhnliche Orte sehen, in eine unbekannte Arbeitswelt eintauchen und außerdem noch dein Spanisch verbessern willst, ist ein Auslandspraktikum in Peru genau das Richtige für dich. 

Während deiner Zeit in Peru wirst du im Rahmen eines Auslandspraktikums sowohl zur Arbeit gehen und in deinem gewählten Fachbereich deine Kenntnisse ausbauen als auch Ausflüge machen und das Land bereisen. Vielleicht lernst du an deinem Arbeitsplatz, in einer WG, einem Sportverein oder einem Kneipenabend sogar Leute kennen, die die ultimativen Insidertipps parat haben oder mit dir auf Rundreise gehen wollen. Aus deinen Kontakten kann sich ein Netzwerk für die Zeit nach dem Praktikum entspinnen.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Peru

Welcher Ort nun der Beste für dich und dein Praktikum in Peru ist, liegt nicht zuletzt an der Branche, in der du arbeiten möchtest. Aber ein paar Orte solltest du definitiv in Betracht ziehen - oder außerhalb deines Praktikums bereisen.

Lima

Lima ist die Hauptstadt Perus und wohl die bedeutendste Stadt des Landes. 1991 wurde die Altstadt Limas sogar zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Zudem ist Lima auch in Sachen Bildung mit zahlreichen Universitäten an der Spitze Perus. Lima liegt zwar am Meer - allerdings gibt es leider für 51 Strände ein Badeverbot, da die Wasserqualität vor der Küste Perus an dieser Stelle sehr schlecht ist. Im Kontrast dazu sind die Shoppingmöglichkeiten exzellent ausgebaut, der Handel sowie mehrere Industriezweige spielen eine wichtige Rolle. In Lima sitzen Unternehmen aus den Bereichen Textil und Bekleidung, Lebensmittel und Chemie. 

Blick auf Playa de la Costa Verde und Lima in Peru

Arequipa

Weit im Süden Perus liegt Arequipa. Und bei dieser Stadt handelt es sich zwar nicht um eine Hauptstadt, aber um eine Art kleine Schwester derer. Denn Arequipa stellt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des südlichen Perus dar. Und wie auch in Lima ist das Stadtzentrum Weltkulturerbe. In dieser Stadt kannst du nicht nur im Bereich Kunst und Kultur dein Praktikum absolvieren, sondern auch im Krankenhaus, in Schulen oder in der Landwirtschaft arbeiten. 

Kathedrale vor Vulkan El Misti in Arequipa Peru

Cusco

Auch in Cusco kannst du dir Teile des Weltkulturerbes anschauen. Diese, eine der größten Städte Perus, liegt im Andenhochland auf gut 3400 Metern Höhe und ist der perfekte Ausgangspunkt zu den Rainbow Mountains in Vinicunca und natürlich für eine Tour zum Machu Picchu. Nicht nur deswegen ist Cusco bei Touristen sehr beliebt - schließlich gibt es auch in der Stadt selbst einiges zu sehen. Ein vorrangiges Praktikumsfeld ist daher der Tourismus. Damit verbunden sind natürlich Gastronomie und Hotellerie, die hier ebenfalls gut vertreten sind.

Indigena in Vicunca Cusco Pero
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Peru

LATAM Airlines Perú

Logo von LATAM Airlines

Einmal raten - genau - bei Latam Airlines handelt es sich um eine Fluggesellschaft. Sie gehört zur LATAM Airlines Group und agiert seit ihrer Gründung 1998. Wenn du dich für einen Beruf rund um den Luftverkehr und Flughäfen interessierst - oder vielleicht sogar ein passendes Fach studierst, ist dieser Konzern eine wichtige Adresse. 

Misericordia

Logo von Misericordia Peru

Muster, Schnitte und Fair Fashion. Hinter dem Namen Misericordia verbirgt sich ein Modelabel. Die Gründer sind zwei Franzosen, die sich anfangs mit Mode überhaupt nicht auskannten. Das Modelabel wurde 2002 geboren, 2009 entstand der erste Shop in Lima. Das Label zeichnet sich dadurch aus, dass jedes Stück fair produziert wird. 

Credicorp

Logo von Misericordia Peru

Die Holding Credicorp agiert als Kreditinstitut in der peruanischen Finanzwelt. Am Markt selbst sind vorrangig die fünf Tochtergesellschaften - alle fünf sind Banken -  von Credicorp aktiv. Die Kernkompetenzen der gesamten Gruppe sind Geschäftskredite, Versicherungsleistungen und Investmentbanking. Diese Begriffe sind Musik in deinen Ohren? Dann kommst du wohl an einer Bewerbung nicht vorbei. 

Buenaventura

Logo von Buenaventura Peru

Die Aktiengesellschaft Buenaventura ist im Bergbau tätig. Alles, was damit zu tun hat, Materialien wie Gold, Silber oder Metall abzubauen, gehört ins Portfolio dieses peruanischen Unternehmens. Neben dem größten Goldbergwerk in Südamerika betreibt Buenaventura auch neun weitere Bergwerke. 

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Peru

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Peru zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Tourismus

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Peru

Bevor du nun in die Planung für deinen grandiosen Auslandsaufenthalt in Peru startest, gilt es, das für und wider abzuwägen: möchtest du dein Praktikum komplett selbst organisieren? Oder ist es dir lieber, eine Organisation und ihr Netzwerk im Rücken zu haben? Letztendlich kommt es dabei auf deine Spanischkenntnisse, deine Reiseerfahrung und dein Budget an. Natürlich wird für eine Organisation eine Gebühr fällig, dafür bist du aber abgesichert und hast bei Fragen und Problemen einen Ansprechpartner. 

Wenn du schon mehrmals ein Visum beantragt hast, vielleicht schon Travel & Work oder ein Auslandssemester hinter dir hast, dürfte es dir keine Probleme bereiten, auch dieses Projekt selbst zu stemmen. Für Auslandsstarter oder Spanischanfänger empfiehlt sich auf jeden Fall, eine Organisation mit ins Boot zu holen. 

Wie bewerbe ich mich in Peru?

Im Optimalfall formulierst du deine Bewerbung auf Spanisch. Wenn das Unternehmen allerdings eine englische Bewerbung fordert, solltest du diesem Wunsch entsprechen. Wenn deine Bewerbung auf Interesse stößt, wirst du vermutlich zu einem Telefoninterview gebeten und solltest dich darauf auch gründlich vorbereiten, dich nochmal mehr über das Unternehmen informieren und eventuelle Fragen notieren. Wie immer solltest du wissen, warum du zu diesem Unternehmen passt, was du dir von einem Praktikum dort erhoffst, und warum man dich einstellen sollte. Höflichkeit und Motivation kommen auch immer gut an. 

Welche Bedingungen muss ich für die Einreise nach Peru erfüllen?

Da es für Peru kein eindeutiges Praktikantenvisum gibt, wird dieser Teil ziemlich unspektakulär ablaufen - es sei denn, dass du ein bezahltes Praktikum gefunden hast. Dann benötigst du nämlich ein Arbeitsvisum, das du rechtzeitig beantragen solltest. Wenn du ein Touristenvisum für ein unbezahltes Praktikum in Anspruch nehmen möchtest, brauchst du zur Einreise lediglich einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, und ein Rückflugticket. Du darfst dich mit einem Touristenvisum sechs Monate im Land aufhalten - und auch eine Verlängerung ist nicht besonders kompliziert: du reist für etwas über 24 Stunden lang aus Peru aus und dann wieder ein. Das lässt sich ja auch ganz hervorragend mit einem Ausflug nach Bolivien kombinieren, oder?

Wie wohne ich während meine Auslandspraktikums in Peru?

Wenn du dein Auslandspraktikum im Rahmen eines Studiums absolvierst, kannst du dich um einen Platz im Studentenwohnheim bemühen. Die Zimmer sind rein zweckmäßig eingerichtet, aber günstiger als eine Wohnung auf dem freien Markt. Allerdings gibt es nicht endlos viele Zimmer, da es in Peru durchaus üblich ist, auch während des Studiums noch bei den Eltern zu wohnen. Für ausländische Studenten und Praktikanten gibt es allerdings auch die Möglichkeit, in einer WG zu wohnen. Zum Eingewöhnen kann es sehr hilfreich sein, sich mit anderen auszutauschen und bei Gesprächsbedarf nicht allein zu sein. Sollte dir beides nicht so richtig zusagen, kannst du auch immer noch ganz normal auf Wohnungssuche gehen. Dafür verschaffst du dir am Besten zuerst einen Überblick über gängige Vertragsformen und Preise. 

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Peru

Damit du deinen peruanischen Kolleginnen und Freunden nicht vor den Kopf stößt, haben wir hier ein paar Aspekte der peruanischen Gepflogenheiten gesammelt, die dir helfen werden, Fettnäpfchen zu vermeiden.

Verhaltensregeln in Peru

Pünktlichkeit

Du bist eine Viertelstunde zu spät? Das ist noch kein Problem. Allerdings solltest du es nicht viel später werden lassen, da Pünktlichkeit schon einen Stellenwert hat. Sie wird halt nur nicht ganz so streng interpretiert wie in Deutschland. 

Begrüßung

Männer untereinander vollführen zur Begrüßung eine Mischung aus dem klassischen Handschlag und einer Umarmung. Männer begrüßen Frauen in der Regel mit zwei bis drei Wangenküsschen. Frauen geben sich zur Begrüßung einen Kuss. Die Wangenküsschen sind natürlich angedeutet und gehen eher in die Luft als auf die Wange. Titel sind in der peruanischen Kommunikation eigentlich eher bedeutungslos. Man spricht sich mit dem Vornamen an. Aus Respekt redet man ältere Gesprächspartner mit Don oder Doña an. Das klingt kompliziert? Ist es nicht, denn du wirst dich Schritt für Schritt in diese Gesprächswelt einfinden. Es lohnt sich übrigens, Visitenkarten dabei zu haben.

Kleidung

Vor allem Geschäftsleute kleiden sich sehr formell, Anzug und Krawatte oder ein Kostüm sind im Job angesagt. Wenn du jetzt allerdings in einem Krankenhaus oder in der Landwirtschaft arbeiten solltest, gelten andere Regeln, die du vorab in Erfahrung bringen solltest. 

Wissenswertes

Das solltest du über Peru wissen

Es ist bald soweit! Dann geht es los nach Südamerika, wo du eine tolle Zeit erleben wirst. Ein paar Infos haben wir noch für dich, bevor du startest...

Zeitverschiebung: Berlin ist Lima sieben Stunden voraus. Sieben Stunden beträgt also die Zeitverschiebung, die es zu überwinden gilt. Dazu kannst du schon im Flieger versuchen, die neue Uhrzeit zu adaptieren und deine Uhren entsprechen auch umstellen. Schlafmittel und Co. sind weniger empfehlenswert, sondern werden den Körper zusätzlich verwirren. Durch kohlenhydratreiches Essen kannst du aber eine gewisse Müdigkeit hervorrufen, und so deinen Schlafrhythmus ein Stück weit lenken. 

Adapter: Du brauchst einen. Schließlich möchtest du bestimmt irgendwann Laptop, Handy oder Kamera aufladen. Vorsichtshalber solltest du dir zwei Adapter zulegen, damit dir nicht der Saft ausgeht. 

Flüge buchen: Flüge nach Peru sind ziemlich teuer, weshalb du versuchen solltest, deine Tickets möglichst früh zu buchen. 

Kriminalität: Die Kriminalitätsrate in Peru ist etwas höher als die in Deutschland. Grundsätzlich gilt es einfach, wachsam zu sein. Trage deine Wertgegenstände eng am Körper und sorge dafür, dass du Kopien deiner Ausweispapiere in deiner Unterkunft hast, falls doch mal dein Pass wegkommen sollte. Zu deiner Sicherheit solltest du außerdem nur offizielle Taxis nehmen, die du an ihrer Kennzeichnung erkennst. 

Währung: In Peru zahlt man seine Rechnungen, sein Essen und seine Restaurantbesuche in Sol. 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Verteilt auf 36 Standorte in Frankreich
L'Arche
Praktikum im Klimaschutz in Island
Studentenjob - 
Stellen: 6
Island Ostküste
Rainbow Garden Village
FGASA field guide Program
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 6
South Africa
GVI