DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Frankreich

Über das Land

Entdecke Frankreich

Tu parles français? Sprichst du Französisch? Wenn nicht, dann ist ein Auslandspraktikum die perfekte Möglichkeit, die Sprache zu lernen. In der semipräsidentiellen Demokratie, die an Deutschland, Belgien, Italien, die Schweiz und Spanien grenzt, leben heute gut 67 Millionen Menschen, eingeteilt ist das Land in 18 Regionen - von denen aber nur 13 in Europa liegen. Die Regionen Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte und Réunion sind sogenannte Überseegebiete. Und auch dort wird Französisch gesprochen. Was du während eines Auslandspraktikums in Frankreich außer der Sprache alles lernen und erleben kannst, das haben wir hier für dich zusammengefasst.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Frankreich-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Frankreich

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Frankreich

Warum du ein Auslandspraktikum in Frankreich machen solltest

Du möchtest in die französische Lebensweise eintauchen, den 14. Juni feiern, Baguette und Taboulé essen, durch die Straßen von Paris oder Marseille schlendern, in einem Straßencafé einen Kaffee trinken, Asterix und Obelix im Original lesen oder dich vom Duft eines Lavendelfeldes verzaubern lassen? Glückwunsch - du bist in Frankreich genau richtig. Du lernst hier nicht nur Französisch oder baust deinen Wortschatz und deine Grammatikkenntnisse aus, sondern erlebst Frankreich aus der Sicht eines Franzosen. Du tanzt zu französischen Bands, probierst dich durch die französische Küche und feierst ihre Feste. 

Außerdem tauchst du ein in die französische Arbeitswelt, wo du wertvolle Erfahrungen für deine weitere Laufbahn sammeln und deinem Lebenslauf im Anschluss eine schicke Referenz verpassen kannst. Schließlich glänzt du dann nicht mehr nur mit Sprachkenntnissen, sondern auch mit kulturellen Kompetenzen. Nicht zu vergessen die internationalen Kontakte, die du bei einem Auslandsaufenthalt knüpfst. So entsteht nach und nach ein tolles Netzwerk in die ganze Welt - wer weiß, wobei dir das noch helfen kann. 

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Frankreich

Welcher Ort nun der Beste für dich und dein Praktikum in Frankreich ist, liegt nicht zuletzt an der Branche, in der du arbeiten möchtest. Aber ein paar Orte solltest du definitiv in Betracht ziehen - oder außerhalb deines Praktikums bereisen.

Paris

Wer hätte gedacht, dass Paris an der Spitze dieser Liste steht? Ja - eigentlich jeder. Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe, sondern auch Touristenmagnet und kulturelles Zentrum Frankreichs. Nicht nur der Tourismus schafft hier zahllose Arbeitsplätze, sondern auch die Produktion von Luxusgütern. Auch sitzen die meisten Medienunternehmen des Landes in seiner Hauptstadt. Aber auch deine Freizeit kannst du dort vielfältig gestalten: Schlendere durch das Barviertel am Place de la Bastille oder erkunde das Marais, triff dich mit Freunden auf dem Place des Vosges, lass dich von der Galerie Lafayette beeindrucken, besuche die Mona Lisa im Louvre oder bewundere Haie im Aquarium gegenüber des Eiffelturms. 

Blick auf Arc de Triomphe de l’Étoile in Paris Frankreich

Marseille

Marseille liegt im Süden des Landes, direkt am Meer und war 2013 Kulturhauptstadt Europas. Die wichtigsten Industriezweige der Stadt sind neben dem Tourismus die Maschinen-, Metall-, Schiffbau- und Nahrungsmittelindustrie. Aber auch in Schulen oder im Naturschutz kannst du hier hervorragend ein Praktikum absolvieren. In deiner Freizeit kannst du am Hafen bummeln, an einem der vielen Strände entspannen oder einen Ausflug in den wunderschönen Nationalpark Les Calanques machen. 

Blick übers Wasser auf MuCEM in Marseille Frankreich

Lyon

Nach Paris und Marseille ist Lyon die drittgrößte Stadt Frankreichs und vor allem für Auslandssemester beliebt. Sie liegt im mittleren Osten des Landes und ihre Küche ist weltweit bekannt. Außerdem haben Interpol, die Bank Crédit Lyonnais und der Sender Euronews hier ihren Sitz. Ein besonderer Anziehungspunkt für alle Cineasten ist wohl die „Straße des ersten Films”. Die gibt es nirgendwo sonst auf der Welt, da die Brüder Lumière hier mutmaßlich den ersten Film überhaupt gedreht haben.

Blick auf Tour Part-Dieu in Lyon Frankreich

Nizza

Das französische Urlaubsparadies liegt an der Côte d’Azur, nahe zur italienischen Grenze. Eindeutig dominiert der Tourismus Nizza, aber gut 20 Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich auch ein wichtiges Hochtechnologiezentrum. Gastronomie ist ein bedeutender Wirtschaftszweig der Stadt, in dem es - vor allem im Sommer - viele Arbeitsplätze gibt. Natürlich kannst du dich alternativ um ein Auslandspraktikum im Medizin- oder Sozialwesen bewerben, denn Nizza als Großstadt deckt natürlich auch diese Bereiche ab. Wenn du gerade nicht arbeitest, kannst du das Musée des Beaux-Arts und das Musée Message Biblique Marc Chagall besichtigen, die Promenade des Anglais entlang schlendern oder diverse Sportwettkämpfe ansehen. 

Vogelperspektive auf den Strand und Uferpromenade von Nizza Frankreich

Cannes

Cannes liegt nur einen Katzensprung entfernt von Nizza - ist aber doch eine ganz andere Welt. Der mondäne Urlaubsort hat sich als ein luxuriöses Reiseziel etabliert. Auch kommen Jahr für Jahr Filmemacher/innen aus der ganzen Welt hierher, um dem berühmten Filmfest beizuwohnen - und vielleicht auch eine Palme d’Or abzustauben. Gastronomie und Hotellerie im oberen Sternebereich sind wesentlicher Bestandteil der Wirtschaft in Cannes. Der dortige Boulevard de la Croisette wurde nach dem Vorbild der Promenade des Anglais in Nizza angelegt. Dort wechseln sich Bars, Restaurants und Casinos ab. 

Fassade vom Palais Miramar Imperial am Boulevard La Croisette in Cannes Frankreich
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Frankreich

Total S. A.

Logo von Total SA Frankreich

Hinter Total S.A. verbirgt sich ein französisches Mineralölunternehmen, dessen Hauptsitz sich im Gürtel von Paris - im Geschäftsviertel La Défense - befindet. In 130 Ländern arbeiten gut 99.000 Mitarbeiter für das Unternehmen, das ein europäisches Netz von über 12.000 Tankstellen betreibt. 

AXA Group

Logo von AXA Frankreich

1817 gegründet ist die AXA Group ein wahrhafter Experte, wenn es um Versicherungen aller Art geht. Ihr Hauptsitz befindet sich in Paris, mittlerweile agiert das Unternehmen allerdings in 64 Ländern - unter anderem in Deutschland und der Schweiz. Wer sich also für ein Praktikum im Versicherungsgeschäft interessiert, sollte hier definitiv mal die Karriereseite aufschlagen.

Carrefour

Logo von Carrefour Frankreich

Carrefour ist einer verbreitetsten Supermärkte in Frankreich - früher oder später kommst du nicht umhin, deine Flasche Wasser oder dein Brot dort zu erwerben. Zur Carrefour Group gehören allerdings 13 eigene Marken - darunter dia, Promocash und Carrefour Express. Wenn du dich für Logistik und Management interessierst, könnte Carrefour eine gute Anlaufstelle für dich sein. 

PSA Peugeot Citroën

Logo von PSA Groupe Frankreich

Den Autohersteller Peugeot Citroën braucht man vermutlich kaum vorstellen. Das Logo mit dem Löwen kennt wahrscheinlich fast jeder. Gegründet wurde das Unternehmen 1810 von der Familie Montbéliard, und stellte anfangs neben Autos auch Pfeffermühlen und Fahrräder her. Heute ist Peugeot einer der großen Player im Automobilgeschäft. 

L´Oréal Group

Logo von L'Oréal Frankreich

Schicke Farben, gute Qualität - dafür steht das Kosmetikunternehmen L’Oréal. Der Startschuss zu L’Oréal fiel mit einer kleinen Produktion von Haarfärbemitteln. Das war 1907 - und über 100 Jahre später finden sich die Produkte des Unternehmens in nahezu jedem Drogeriemarkt. Der Hauptsitz der L’Oréal Group ist in Paris. 

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Frankreich

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Frankreich zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Tourismus

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Frankreich

Wenn du nun so richtig Lust hast, dein Auslandspraktikum in Frankreich zu machen, hast du zwei Optionen: dein Praktikum im Alleingang zu organisieren oder dir einen erfahrenen Partner an deine Seite zu holen. Wir helfen dir mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk dabei, die Planung reibungslos über die Bühne zu bringen und sind bei allen Fragen für dich da. Grundsätzlich steht aber auch einer Organisation in Eigenregie nichts im Wege. 

Wie bewerbe ich mich um einen Praktikumsplatz in Frankreich?

Anders als ich Deutschland interessieren in Frankreich deine Zeugnisse erst einmal nicht. Auch Mappen oder Hüllen sind eigentlich eher unüblich. Du kannst deine Unterlagen im Wesentlichen ohne weiteren Schnickschnack per Post senden.  Ähnlich wie gewohnt ist aber das Anschreiben - zu Französisch: Lettre de Motivation. Dafür findest zunächst deinen Ansprechpartner heraus und solltest diesen dann direkt adressieren. Im Weiteren erklärst du strukturiert, warum du dich für diese Stelle bewirbst, was dich dafür qualifiziert und was dich als Mitarbeiter/in ausmacht. Welche Aufgaben würdest du gern erledigen? Welche Fähigkeiten bringst du mit? Schließe besonders höflich und mit einer Bitte um ein Vorstellungsgespräch. Der Lebenslauf ist anti-chronologisch aufgebaut und sollte nicht mehr als eine DIN A4 Seite umfassen. Erwartet werden eine gute Struktur und Lesbarkeit deines Lebenslaufes. Da du dich in Frankreich bewirbst, solltest du das nach Möglichkeit in der Landessprache tun, es sei denn, die Anzeige ist auf Englisch erschienen. 

Brauche ich ein Visum für Frankreich?

Hier kommen ein paar entspannende Neuigkeiten für alle, die sich Sorgen um den Visumantrag gemacht haben. Als EU-Bürger brauchst du bis zu drei Monate lang kein Visum. Wenn dein Aufenthalt länger als drei Monate dauert, kannst du eine Carte de séjour beantragen. Das kannst du vor Ort beim Rathaus oder bei einem Polizeikommissariat erledigen. Dazu solltest du deinen Reisepass - bitte gültig - eine internationale Geburtsurkunde, drei Passfotos, Wohnungsnachweis, Immatrikulationsbescheinigung, Nachweis über Krankenversicherung und Kontoauszüge dabei haben. 

Wie wohne ich während meines Praktikums in Frankreich?

Wenn du schließlich einen Praktikumsplatz gefunden hast, kannst du auf Wohnungssuche gehen. Das ist vor allem in den Ballungsgebieten - Paris, Marseille und andere Großstädte - nicht ganz einfach. Zumal in Paris die Lebenshaltungskosten alles andere als unerheblich sind. Dort bieten sich als günstige Unterkunft die sogenannten «Chambres de bonne» - ehemalige Dienstbotenzimmer im sechsten Stock der typischen Pariser Haussmannbauten. Wenn du Student/in bist, kannst du dich auch um eine «Studette» in einer Résidence étudiant bewerben. Die Zimmer sind klein und einfach gehalten, kosten dafür aber eben auch nicht so viel und sind mitunter auch möbliert.  Ansonsten kannst du dich vor Ort in die Universitätsgebäude der Sorbonne und des Institut Catholique de Paris begeben und dort die schwarzen Bretter konsultieren - immer wieder werden dort WG-Zimmer oder Wohnungen angeboten. 

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Frankreich

Auch wenn die kulturellen Unterschiede nicht so groß sind, gibt es doch einige Fettnäpfchen, die du lieber vermeiden solltest.

Verhaltensregeln in Frankreich

Kleidung

Je nach Arbeitsstelle ist der Dresscode unterschiedlich - in einer Anwaltskanzlei ist zum Beispiel ein seriöses Kostüm angebracht, in der Landwirtschaft eher Jeans und T-Shirt. Informiere dich vorab über die Vorgaben der Firma. 

Höflichkeit

Der Jobtalk in Frankreich läuft bescheiden und höflich ab. Wenn du dich in eine Gesprächsrunde integrierst, solltest du auch mal Komplimente einstreuen und über deine eigenen Erfolge nur zurückhaltend sprechen.

Small Talk

Themen wie Wetter, Kunst, Küche, Kultur - also Musik und Kino - kommen eigentlich immer gut an. Zu neugierige Fragen nach dem Privatleben gelten als unhöflich. 

 

Trinkgeld

Normalerweise ist das Trinkgeld in der Rechnung enthalten und du akzeptierst das Wechselgeld beim Bezahlen. Wenn du zufrieden warst, lässt du einfach ein paar Münzen auf dem kleinen Teller zurück, auf dem vorher die Rechnung lag.

Begrüßung

Hände werden in Frankreich gedrückt und nicht geschüttelt. Zur Begrüßung haucht man zusätzlich erst rechte Wange an rechte Wange und dann links jeweils einen Luftkuss über die Schulter des Anderen. In manchen Regionen Frankreichs können es auch mehr Küsschen sein, wenn du unsicher bist, dann warte einfach ab und lass dein französisches Gegenüber die Zahl bestimmen.

Pünktlichkeit

In Frankreich hat die Pünktlichkeit einen anderen Stellenwert als bei uns. 10-15 Minuten Verspätung sind durchaus normal.

Wissenswertes

Das solltest du über Frankreich wissen

Küche: Die Franzosen sind sehr stolz auf ihre Küche. Und auch, wenn dir manches vielleicht erstmal suspekt ist - wie "Escargots au beurre" - so lohnt es sich doch, auch Neues zu probieren. Bouillabaisse, Moules frites, Taboulé und mehr können sich auf einmal ja auch zu deinem neuen Lieblingsessen entwickeln. Wenn du Besuch bekommst, solltest du immer ein Baguette mehr einplanen. Schließlich ist das Baguette ein französischer Klassiker, der gern und reichlich gegessen wird.

Restaurant: Hier gelten auch ein paar Regeln: man setzt sich nicht einfach, sondern lässt sich einen Platz zuweisen, zum Restaurantbesuch gehören dann aber auch Apéritif und Trinkgeld. 

Sprachkurs: Wenn du dein Französisch nicht nur „Learning by Doing” verbessern, sondern auch aktiv was an deiner Grammatik tun möchtest, können wir versuchen, dir einen praktikumsbegleitenden Sprachkurs zu vermitteln. So wirst du richtig firm und machst immer weniger Fehler in einer fremden Sprache. 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Verteilt auf 36 Standorte in Frankreich
L'Arche
Praktikum im Klimaschutz in Island
Studentenjob - 
Stellen: 6
Island Ostküste
Rainbow Garden Village
FGASA field guide Program
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 6
South Africa
GVI