DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

England

Über das Land

Entdecke England

Tea-Time, der Buckingham Palace und Shakespeare - England ist weit mehr als das. England ist ein Landesteil des Vereinigten Königreichs, zu dem auch Schottland, Irland und Wales gehören. Mit 55 Millionen Einwohnern ist es auch der bevölkerungsreichste Teil. Die hügelige Landschaft fernab der Hauptstadt London lädt zum Wandern ein - und London empfängt Kulturfans mit offenen Armen. Wenn du ein Auslandspraktikum in England machen möchtest, hast du viele spannende Möglichkeiten….

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein England-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in England

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum England

Warum du ein Auslandspraktikum in England machen solltest

Du interessierst dich für England und seine Geschichte? Möchtest einmal eine echte englische Tea-Time zelebrieren oder den Buckingham Palace besichtigen? Du möchtest deine Englischkenntnisse auf ein neues Level heben, deinen Wortschatz in dieser Sprache aus allen Nähten platzen lassen und in die britische Arbeitswelt eintauchen? Dann bist du für ein Auslandspraktikum in England genau richtig. 

Du kannst dein Praktikum in verschiedenen Bereichen absolvieren - und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Du lernst nicht nur neue Leute kennen, mit denen du dich auf lange Sicht verbinden kannst, sondern hältst am Ende auch ein ausgefallenes Arbeitszeugnis in der Hand, was deinen Lebenslauf um einiges aufpeppt. Auch deine Fremdsprachenkenntnisse - vor allem die aus dem von dir gewählten Fachbereich - kommen dir sicherlich zugute. 

Abgesehen davon verspricht ein Auslandspraktikum in England eine aufregende Zeit zu werden. Du lebst im Ausland, probierst dich durch die lokale Küche, erlebst eine neue Stadt aus der Sicht der Einheimischen - und keine Sorge - in England regnet es auch nicht immer. 

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in England

Welcher Ort nun der Beste für dich und dein Praktikum in England ist, liegt nicht zuletzt an der Branche, in der du arbeiten möchtest. Aber ein paar Orte solltest du definitiv in Betracht ziehen - oder außerhalb deines Praktikums bereisen.

London

Die absolut coolste Stadt für ein Auslandspraktikum in England ist eindeutig London. Die bevölkerungsreichste Stadt der EU begeistert jedes Jahr zahllose Touristen mit seinem Flair und den Sehenswürdigkeiten wie etwa Big Ben, die Millenium Bridge, die Tower Bridge und das London Eye. Neben dem Tourismus sind auch die Medien, Verlage und die Elektro- und Pharmaindustrie die wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt. 

London Bus vor Big Ben London England

Birmingham

Die zweitgrößte Stadt des Vereinigten Königreichs liegt im mittleren Westen des Landes. Vor allem durch ihre Umsätze in der Metallverarbeitung hat sie sich einen Namen gemacht. Schwerter, Uhren, Schmuck und Eisenbahnwaggons gehörten früher zu den Erzeugnissen. Beliebt ist Birmingham heute bei Touristen aufgrund seiner zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Und auch der Finanzsektor ist hier  auf dem aufsteigenden Ast. 

Moderne Architektur in Birmingham England

Manchester

Manchester liegt im Nordwesten Englands. Wer die Natur liebt, wird sich hier wohlfühlen: 135 Gärten, Plätze und Parks beherbergt die Stadt. Darüber hinaus ist Manchester als Gründungsort von Simply Red, Oasis und Take that bekannt. Der Dienstleistungssektor sorgt in Manchester für besonders viele Arbeitsplätze und Umsatz. Auch Banken, Versicherungen, Logistik, Medien und Forschung im Bereich Biotechnologie und Umwelttechnik verhelfen Manchester zu wirtschaftlichen Erfolgen.

Media City Manchester England

Liverpool

Liverpool findest du im nördlichen Westen Englands. Der Herkunftsort der Beatles ist auch Heimat des berühmten FC Liverpool. 2008 war Liverpool Kulturhauptstadt Europas. Manche Einwohner pflegen außerdem einen lokalen Dialekt - Scouse genannt. Große Banken und Finanzinstitute haben ihren Liverpool ihren Sitz oder Zweigstellen. Aber auch Tourismus und Medien bieten viele Möglichkeiten, ein Auslandspraktikum in England zu machen.

Royal Albert Dock in Liverpoool England

Brighton

Brighton ist ohne Übertreibung eine südenglische Perle. Bekannt sind die Bilder von seinem weißen Pier. Die Universitätsstadt ist außerdem Heimat der Band Passenger sowie Geburtsort von Katie Price und Fußballspieler Lewis Dunk. Das kosmopolitische Flair der Hafenstadt hat ihr den Spitznamen „London by the Sea“ eingebracht. Jahr für Jahr ist Brighton Schauplatz mehrerer Festivals, beliebter Ferienort und Kongresszentrum.

Brighton Palace Pier in England
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in England

HSBC

Logo von HSBC England

Die Hongkong & Shanghai Banking Corporation Holdings ist eine Großbank, die rund um den Globus agiert. Und einer ihrer Sitze ist in London. 1865 wurde die Bank gegründet und konnte 2017 auf eine Bilanzsumme von 2652 Mrd. US-Dollar zurückblicken. Und auch zahlreiche Tochterfirmen unterhält die HSBC in der ganzen Welt.

Rolls Royce

Logo von Rolls Royce England

Wer kennt sie nicht - die luxuriösen Karossen aus dem Hause Rolls Royce. Doch Rolls Royce ist nicht nur als Automobilhersteller bekannt, sondern mischt auch in Luft- und Seefahrt kräftig mit. 1904 erfolgte in London die Gründung des Unternehmens - und auch heute noch hat der jetzige Konzern seinen Sitz dort. 

Thomas Cook

Logo von Thomas Cook England

Flüge, Pauschalreisen, Mietwagen, Ferienwohnungen - wer verreisen will, stößt früher oder später auf Thomas Cook. Der Gründer Thomas Cook organisierte schon 1845 die ersten Reisen - und gilt als einer der Ersten, der Pauschalreisen angeboten hat. Heute gehören auch Neckermann Reisen, C&N Touristic und MyTravel u.a. zu der Thomas Cook Group. Wer sich im Tourismus fortbilden möchte, sollte es mit einer Bewerbung bei Thomas Cook oder bei einer der Tochtergesellschaften versuchen.

Fiat Chrysler

Logo von Fiat Chrysler England

Wer ist schon mal einen Fiat gefahren? Vielleicht möchtest du dann auch dein Glück bei Fiat Chrysler probieren, wenn es um dein Auslandspraktikum in England geht. Der Hauptsitz des Unternehmens ist zwar in den Niederlanden, die operative Hauptzentrale aber liegt in London. Vom PKW über SUV bis Sportwagen führt Fiat einige Kategorien an Fahrzeugen in seinem Portfolio und hat sich nicht zuletzt deswegen einen Namen gemacht. 

Barclays

Logo von Barclays England

Barclays ist nichts Geringeres als die drittgrößte Bank Großbritanniens. 2011 wurde sie in einer Studie der ETH Zürich zum einflussreichsten Unternehmen der Weltwirtschaft gekürt. Für zukünftige Finanzgenies ist eine Bewerbung bei Barclays ein absolutes Muss, da die Bank in verschiedenen Bereich der Finanzwelt stark involviert ist. 

Branchen

Branchen für ein Praktikum in England

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in England zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Tourismus

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in England

England wartet auf dich - und dein Weg dahin? Der führt ja vielleicht auch über uns. Wir helfen dir vom ersten bis zum letzten Moment deiner Planung und sind auch während deiner Zeit im Ausland für dich. Sollten sich also unerwartete Umstände einstellen, sind wir eine Mail oder einen Anruf weit weg.

Außerdem stellen wir dir die Formulare für den Visumsantrag bereit und geben Tipps für Bewerbung und Wohnungssuche in England. Durch unsere Erfahrung sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Nerven - weil du die Risiken nicht allein trägst.

Ein Auslandspraktikum selbst organisieren ist natürlich auch möglich. Du suchst dir dann zum Beispiel auf der Seite der Botschaft die Unterlagen für deinen Visumsantrag zusammen oder stürzt dich auf den quirligen englischen Wohnungsmarkt. Als Student/in kannst du dich auch an deiner Uni nach Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt informieren. 

Benötige ich ein Visum für England

Durch den Brexit hat sich einiges geändert und du brauchst als EU-Bürger ein Visum. Ob ein Student Visa oder ein Temporary Worker (T5) Visa das Richtige ist, darüber kannst du dich z.B. beim British Council in Berlin informieren.

Wie bewerbe ich mich in England?

Für ein Praktikum in England kannst dich durch Jobportale klicken oder direkt bei den Firmen selbst auf den Stellenmarkt schauen. Und wir helfen dir natürlich auch gerne mit unserem Netzwerk weiter.

Je nach Arbeitgeber kannst du deine Bewerbung per Mail senden. Mit drin in deiner Bewerbung sollten ein Anschreiben sein, ein Lebenslauf, ein Nachweis über deinen Schulabschluss/Studienzeugnis, ein Nachweis über deine Englischkenntnisse, sonstige Zeugnisse und Referenzen. Das Anschreiben heißt in England Covering Letter” und der Lebenslauf Curriculum Vitae”. Wenn du dich im öffentlichen Bereich oder im Sozialwesen bewirbst, solltest du sicherstellen, dass du bei Bedarf dein polizeiliches Führungszeugnis schicken kannst. 

Denk bei deiner Bewerbung daran, die gängige englische Anrede - Dear Sir or Madam - zu verwenden, es sei denn, du hast einen konkreten Ansprechpartner. Und achte auch bei der Übersetzung deiner Zeugnisse darauf, dass du sie an das britische System anpasst. 

Wo wohne ich in England?

Wenn du einen Praktikumsplatz in London gefunden hast, gehst du wahrscheinlich ganz klassisch auf Wohnungs- oder WG-Suche. Wenn du eine Wohnung mit anderen Leuten in deinem Alter teilst, kannst du dich mit ihnen wunderbar austauschen und auch den ein oder anderen Insidertipp mitnehmen. 

Wenn du gerne in einer Gastfamilie wohnen möchtest, finden wir mit Sicherheit auch dafür eine Lösung. In einer Gastfamilie lebst du mit Einheimischen zusammen und lernst wie nirgendwo anders die Sprache besser zu sprechen. 

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in England

Gute Zeugnisse sind wichtig - noch wichtiger sind aber deine Umgangsformen am Arbeitsplatz, deine Motivation und deine Begeisterung. Und auch das Sozialleben nach der Arbeit solltest wahrnehmen - es wird nicht gern gesehen, wenn man sich zu stark von Kollegen abgrenzt. Es gibt ja auch Schlimmeres, als einen Abend im Pub. Auch, wenn England gar nicht so fern ist, gibt es hier und da Unterschiede im Alltag. 

Verhaltensregeln in England

Begrüßung

Wenn du nicht gerade auf einen sehr guten Freund triffst, solltest du dich auf den klassischen Händedruck verlassen. Zu viel Nähe ist tendenziell unerwünscht. Begrüßungsfloskeln sind es nicht: How Do You Do? oder Nice To Meet You! sind Begrüßungsfloskeln, mit denen du immer auf der richtigen Seite bist. 

Trinkgeld

Im Restaurant solltest du wie üblich 10% Trinkgeld geben. Die Servicekräfte sind immer wieder darauf angewiesen, dass das Trinkgeld auch wirklich fließt.

God Save the Queen

Bei einem Toast auf die Queen wird sich grundsätzlich erhoben - keiner bleibt sitzen - und man trinkt gemeinsam auf die Queen, eventuell gefolgt von der Nationalhymne. Wenn du die jetzt nicht hundertprozentig mitsingen kannst, wird man dir das verzeihen. 

Arbeitszeit

Wie auch in Deutschland ist in England eine 40-Stunden-Woche vorgesehen - auch, wenn dein Praktikum unbezahlt ist, und das sind die meisten. Allerdings werden die Pausenzeiten dort gerne auch mal ausgedehnt.

Kleidung

Gefragt ist in den meisten Unternehmen ein etwas formeller Kleidungsstil. Bei Frauen ist das im Optimalfall ein Kostüm oder ein Hosenanzug, bei Männern sind Anzug und Krawatte angesagt. Für bestimmte Meetings oder Anlässe gibt es möglicherweise nochmal ein Briefing zum Dresscode.

Höflichkeit

„Please” ist das wichtigste Wort. Die Engländer sind sehr höflich und bitten und danken sehr konsequent. 

Wissenswertes

Das solltest du über England wissen

England ist zwar nicht weit weg, aber dennoch gibt es einige Unterschiede und Wissenswertes zu beachten.

Zeitverschiebung: Einen Jetlag gibt es nicht, wenn du von Deutschland nach England fährst oder fliegst. Gerade einmal eine Stunde ist London vor Berlin - das sollte also kein Problem sein.

Adapter: Passende Adapter gehören auf jeden Fall in dein Gepäck.  Die „British 3-Pen“ Steckdosen sind völlig anders als unsere zweipoligen Steckdosen. Statt zwei gibt es drei Öffnungen: Zwei kurze waagerechte Schlitze und einen längeren senkrechten Schlitz. Hilfreich ist es, wenn du auch eine Mehrfachsteckleiste für deine Geräte mit einpackst, den du mit einem Adapter in die britische Steckdose stöpselst.

Währung: Die Währung in England ist das Pfund Sterling (£), das in 100 Pence (p) unterteilt ist.

 

 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

FGASA field guide Program
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 6
South Africa
GVI
München, Deutschland
Rainbow Garden Village
PADI dive Training
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Seychelles
GVI