DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Malaysia

Über das Land

Entdecke Malaysia

Oh wunderschönes Malaysia - allein der Name hat etwas melodisches. Malaysia ist eine konstitutionelle Wahlmonarchie, deren Staatsoberhaupt König Abdullah Shah ist. Die rund 32 Millionen Einwohner sind eine bunte Mischung aus Malaysier, Chinesen, Indern und indigenen Völkern. Die Amtssprache ist Malaysisch wobei Englisch die Zweitsprache ist. Über 60% der Bevölkerung bekennt sich zum Islam, welcher Malaysias Staatsreligion ist. Darauf folgen der Buddhismus und das Christentum mit deutlich weniger Angehörigen. Landschaftlich hat Malaysia einiges zu bieten. Die Biodiversität auf der Insel Borneo, die einzigartigen Riff-Formationen, Küstenwälder und hohen Berge machen das Land zu etwas ganz besonderem. Hier findet sich für jeden Reisenden die Möglichkeit seine Interessen auszuleben.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Malaysia-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Malaysia

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Malaysia

Warum du ein Auslandspraktikum in Malaysia machen solltest

Malaysia ist ein Land der Vielfalt. Von Bergen, besten Schnorchel- und Tauchspots bis zur berühmten Metropole und Hauptstadt Kuala Lumpur bietet Malaysia die volle Bandbreite für jeden Reisenden und Expat. Wer sein Auslandspraktikum hier verbringen darf kann sich sehr glücklich schätzen, denn in Malaysia sind die Möglichkeiten grenzenlos.

Von weltbekannten Unternehmen über Tauch- und Apnea-Schulen auf den nahegelegenen Inseln Sipadan und Lankayan bietet Malaysia vielfältigste Optionen. Malaysia grenzt an Singapur, Thailand, Indonesien und Brunei. Durch die Nähe und eine gut ausgebaute Infrastruktur hat man als Bewohner des Landes stets die Möglichkeit preiswert und komfortabel in benachbarte Länder zu reisen. Hier kann man das Leben im Einklang mit der Natur, aber auch das Großstadtleben genießen und findet im ganzen Land eine gute Lebensqualität. Die malaysische Küche ist sehr divers und fusioniert mit chinesischen und indischen Gerichten. Kaum ein anderes Land hat so viel Diversität zu bieten und genau das macht es zu einem spannenden Reiseland.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Malaysia

Je nachdem in welcher Branche du dein Auslandspraktikum in Malaysia machen möchtest, stehen dir verschiedene Orte offen. Kuala Lumpur ist mit 7,3 Millionen Einwohnern die am meisten bevölkerte Stadt Malaysias nach der Subang Jaya, und Klan folgen. Aber auch die kleineren Städte, wie Ranau und Kota Kinabalu sind sehr sehenswert. Malaysia hat eine gut ausgebaute Infrastruktur was es leicht macht, das Land zu bereisen und seine Freizeit an neuen Orten zu verbringen. Deshalb sollte der Standort des Unternehmens in dem du dein Auslandspraktikum absolvierst keine allzu große Rolle spielen.

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur wird zurecht von rund 11 Millionen Reisenden jährlich besucht. In der Metropole sind vielerlei Kulturen vertreten und das Angebot der Stadt für Kultur, Entertainment und Köstlichkeiten ist beinahe grenzenlos. Atemberaubend ist der Ausblick von den 452 m hohen Petronas Twin Towers, die die Stadt überragen. Zwischen Hochhäusern und modernen Einkaufszentren finden sich wunderschöne Parkanlagen und Seen. Hier findet jeder Reisende was sein Herz begehrt.

Skyline von Kuala Lumpur Malaysia

Pulau Langkawi und Kuah

Langkawi ist die Hauptinsel des Archipels an der Nordwestküste Malaysias. Mit etwa 54.000 Einwohnern ist die Bevölkerungsdichte recht überschaubar. Der Hauptort Pula Langkawis ist Kuah und liegt in einer Freihandelszone. Hier gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten und großes Handelsvolumen. Um die Stadt Kuah sind viele Sehenswürdigkeiten gelegen. An der Westküste Langkawis solltest du unbedingt mit einer Seilbahn zur knapp 700m hoch gelegenen Sky-Bridge fahren und die Aussicht auf die Adamanen-See genießen.

Blick auf seilbahn zur Sky-Bridge in Langkawi Malaysia

Pulau Penang und George Town

George Town ist die multikulturelle, farbenfrohe Hauptstadt der Insel Penang, in der sich zahlreiche Moscheen, Kirchen und Tempel befinden. Bekannt sind auch die bunten Stelzenhäuser der chinesischen Clan Jetties. Der Hafen George Towns zählt zu den wichtigsten Häfen Malaysias und ist ein frequentierter Anlegeplatz für Handelsschiffe. Die „Penang Brücke”, die die Insel mit dem Festland verbindet, ist die längste Brücke Südostasiens.

Clan Jetty in Georgetown Malaysia

Malakka

Malakka ist eine Küstenstadt und liegt an der Westküste Malaysias. Vor ihr liegt die nach der Stadt benannte Straße von Malakka, welche eine der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt ist. Malakka galt vor etwa 600 Jahren als wichtigste östliche Drehscheibe im internationalen Gewürzhandel und ist neben George Town auf der Liste der UNESCO Weltkulturerben.

Straßenszene in Melakka Malaysia
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Malaysia

Petronas

Logo von Petronas Malaysia

Petronia Nasional Berhad ist ein staatlicher Mineralölkonzern mit Sitz in Kuala Lumpur und gehört zu den 500 größten Unternehmen der Welt. Petronas ist ein internationaler Öl- und Gaskonzern und ist mit rund 100 Tochtergesellschaften in 31 Ländern vertreten.

Tenaga Nasional

Logo von Tagana Nasional Malaysia

Tenaga Nasional ist ein Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Kuala Lumpur. Das Monopol ist an der Börse Malaysia gelistet und ist der einzige Energieversorger Malaysias sowie der größte Asiens.

Sime Darby

Logo von Sime Darby Malaysia

Sime Darby fungiert als Mischkonzern und hat seinen Sitz in Kuala Lumpur. Das Unternehmen hatte seinen Anfang in der Gummiproduktion und fusionierte später mit Handels- und Immobilienunternehmen. Heutzutage zählt Sime Darby rund 104.000 Mitarbeiter und ist der größte Palmölproduzent der Welt.

PPB Group

Logo von PPB Group Malaysia

Perlis Plantations (PPB) ist ein Mischkonzern mit Sitz in Kuala Lumpur. Das Unternehmen ist auf die Produktion von Zuckerrohr spezialisiert und besitzt Plantagen in Indonesien und Malaysia. Neben Zuckerrohr ist das Unternehmen in der Filmindustrie, der Mehl- und Palmölproduktion und im Immobilienhandel tätig.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Malaysia

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Malaysia zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Tourismus

Projektmanagement

Personalwesen (HR)

Medizin

Marketing

Handwerk

Bildung

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Malaysia

Wenn du dich für ein Auslandspraktikum in Malaysia entscheidest kannst du auf unsere Unterstützung zählen. Alles rund um dein Visum, eventuell notwendige Impfungen und Unterkünfte können vor deiner Einreise von Deutschland aus organisiert werden. Wir helfen mit Erfahrungsberichten und Tipps zu allen nötigen Prozessen  und auch während der Bewerbung begleiten wir dich gerne.

Sprache

Die Amtssprache in Malaysia ist Bahasa Malaysia (Malaiisch) und Englisch ist aufgrund der langen britischen Kolonialzeit die Zweitsprache des Landes. Da rund 25% der Bevölkerung aus China stammt, spielt auch die chinesische Sprache eine große Rolle in Malaysia. Im Dokumentenverkehr wird das britische Englisch verwendet. Durch den Einfluss von amerikanischen Medien unterscheidet sich das gesprochene Englisch aber stark vom britischen und wird allgemein als Manglish bezeichnet.

Visum für dein Auslandspraktikum Malaysia

Um ein Visum in Malaysia zu bekommen muss dein Reisepass mindestens ein halbes Jahr nach Einreise gültig sein. Achte darauf, dass mindestens zwei Seiten des Passen für den Visum Stempel frei sein müssen. Der Einreisestempel ist 90 Tage gültig und kann bis zu zwei Monate verlängert werden. Ein Arbeitsvisum und Visa für Praktikanten gibt es nicht. Für dein Auslandspraktikum benötigst du ein Single Entry Visa, das bei der malaysischen Botschaft beantragt werden kann.

Lebensunterhaltskosten

Die Lebensunterhaltungskosten in Malaysia sind stark abhängig von deinem Lebensstil und Lebensstandard. Es lässt sich als Einzelperson mit rund 600 Euro gut leben, wobei es nach oben hin keine Grenze gibt. Die Kosten variieren auch stark nach dem Wohnort. Kuala Lumpur ist beispielsweise die teuerste Stadt, während es sich in ländlichen Gegenden günstiger lebt.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Malaysia

Der Arbeitsmarkt ist sehr wettbewerbsfähig und oft haben sogar erfolgreiche Experten Schwierigkeiten, sich am Markt durchzusetzen. Die meisten Arbeiter sind Teil des IT- Wesens, Finanzen und in der Produktion. In Malaysia gibt es viele lukrative Arbeitsmöglichkeiten und die Lebensunterhaltskosten sind insgesamt gesehen relativ gering, was das Land zu einem attraktiven Arbeitsort macht. Der Mindestlohn liegt zwischen 260 Euro in Kuala Lumpur und 240 Euro in ländlichen Gegenden. Als deutscher Muttersprachler hat man in Malaysia die Möglichkeit bei einer der rund 300 in Malaysia ansässigen deutschen Firmen zu arbeiten. Die Bezahlung liegt zwar meist unter dem deutschen Niveau, übersteigt aber den malaysischen Durchschnitt während das Leben verhältnismäßig günstig ist. Der Arbeitsmarkt in Malaysia ist stabil, was sich in der niedrigen Arbeitslosenquote (3%) und zahlreichen Arbeitsangeboten bemerkbar macht. Oft fehlt es in verschiedenen Bereichen an malaysischen Fachkräften, was den Arbeitsmarkt für ausländische Fachkräfte öffnet.

Verhaltensregeln in Malaysia

Dresscode

Malaysia ist ein Land mit vielen Ethnien und starker muslimischer Prägung. Es empfiehlt sich konservative Kleidung zu tragen. Röcke und Shorts sollten die Knie bedecken und der Oberkörper, sowohl von Männern als auch von Frauen, sollte bedeckt sein. Oberteile sollten lange Ärmel oder Ärmel bis zum Ellenbogen haben.

Arbeitszeit

Gearbeitet wird in Malaysia in einer 48 Stunden Woche mit maximal acht Arbeitsstunden am Tag und an sechs Tagen der Woche. Büros sind zwischen neun und 17 Uhr wochentags und oft auch Samstag vormittags geöffnet.

Urlaub

Den Urlaubsanspruch handelt man in Malaysia vertraglich mit dem Arbeitgeber aus. Ob dieser bezahlt oder unbezahlt ist hängt von der Vereinbarung mit dem Arbeitgeber ab.

Pünktlichkeit

Pünktlichkeit wird wie in Deutschland vorausgesetzt und spielt vor allem in der Geschäftswelt eine wichtige Rolle. Verabredungen werden im Voraus getroffen und es ist wünschenswert Termine einzuhalten.

Gehalt

Während der Mindestlohn bei durchschnittlich 250 Euro liegt ist das Durchschnittsgehalt mit rund 1200 Euro weit darüber. Je nach Branche und Anstellungsverhältnis sind die Grenzen nach oben hin offen und können mit dem Arbeitgeber verhandelt werden. Mit einer Anstellung bei einem deutschen Unternehmen sind die Chancen größer, dass du über ein höheres Einkommen verfügst.

Wissenswertes

Das solltest du über Malaysia wissen

Geografie: Malaysia teilt sich zwischen West- Malaysia und Ost- Malaysia welche von dem südchinesischen Meer geteilt werden. Die zwei Landesteile sind fast 600 km voneinander entfernt. Malaysia grenzt an Indonesien, Singapur, Thailand und Brunei. Rund 80% der Einwohner wohnen auf der Westinsel Malaysias, während die restlichen 20% auf der Ostinsel leben. In West-Malaysia liegen die meisten Großstädte und die Hauptstadt Malaysias.

Bevölkerung: In Malaysia leben über 50 Bevölkerungsgruppen. Der Großteil davon sind Malaysier, worauf Chinesen, Inder und Pakistaner folgen. Die kulturelle und ethnische Mischung macht das Land sehr interessant. Religionen werden respektiert und Anhänger verschiedenster Glaubensrichtungen leben größenteils in Frieden miteinander. Neben buddhistischen Tempeln und Kirchen findet man Moscheen im ganzen Land. Die Mehrheit der Bewohner Malaysias bekennt sich zum sunnitischen Islam.

Klima: Rund 60% Malaysias ist von tropischen Regenwäldern bedeckt. Das Klima ist tropisch und immerfeucht. Die Durchschnittstemperatur liegt bei rund 32 Grad Celsius mit Höchstwerten im März bei 33.5 Grad Celsius und Tiefstwerten im Dezember mit 27.7 Grad Celsius.

Währung: Die Währung Malaysias ist der Malaysische Ringgit (MYR) und unterteilt sich in 100 Sen. Der Ringgit wird umgangssprachlich auch als malaysischer Dollar bezeichnet. Die bevorzugte Zahlungsweise ist cash und es ist zu empfehlen immer genügend Bargeld mit sich zu führen, falls kein Geldautomat im Umkreis ist.

Gesundheit: Das malaysische Gesundheitssystem ist modern ausgebaut und effizient. Insbesondere an der Westküste herrschen gute hygienische Verhältnisse und viele der Ärzte und deren Praktiken sind international anerkannt. Das Gesundheitssystem ist eine Mischung aus traditioneller und westlicher Medizin. Malaysia ist eines der weltweit beliebtesten Ziele für den Gesundheitstourismus und zieht jährlich rund 1,2 Millionen Gesundheitstouristen aus aller Welt an. In den Krankenhäusern besteht Zugang zu westlichen Medikamenten.

Internet: Mit einer lokalen Sim Karte, die etwa fünf Euro kostet, kann man landesweit Internetpakete nutzen und lokal telefonieren. Hotels verfügen meist über kostenfreies W-Lan und in Städten gibt es „City Hotspots”, welche frei zugängliche W-Lan Spots in Stadtzentren sind. Auch Internet Cafés gibt es hier zu genüge. Auf der Insel Borneo oder an abgelegenen Orten kann man möglicherweise nicht mit gutem Empfang rechnen.

Küche: Die Küche in Malaysia ist sehr vielfältig und wird von der indischen und chinesischen Küche beeinflusst. Die Auswahl an Restaurants ist sehr groß und vielfältig. Gegessen wird mit der rechten Hand, wobei es für Reisende die Möglichkeit gibt Besteck zu nutzen. Jedes Jahr fasten die malaysischen Muslime die 30 Tage des Monats Ramadan. In dieser Zeit wird zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang weder gegessen, geraucht noch getrunken. Das Fleisch in malaysischen Restaurants ist halal und es wird in diesen Lokalen kein Schweinefleisch oder Alkohol serviert. Der malaysische Klassiker Nasi Lemak (Reis, Chili, Ei, Gurke und Nüsse) wird an allen möglichen Orten serviert und den ganzen Tag über gegessen.

Verkehr: In Malaysia gibt es über 100 Flughäfen! Das Straßen- und Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und man kann Überlandreisen mit dem Zug, dem Auto oder dem Bus durchführen. Die Straßen sind meist zweispurig und können im Stadtverkehr bis zu vier Spuren haben. Bahngesellschaften übernehmen einen großen Teil des Personentransports und besonders Kuala Lumpur hat ein effizient ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz.

Wusstest du, dass...

  • Hibiskus die Nationalblume Malaysias ist?
  • Kuala Lumpur übersetzt schlammige Flussmündung bedeutet?
  • man als Besteck in Malaysia nur Gabel und Löffel bekommt?

 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

FGASA field guide Program
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 6
South Africa
GVI
München, Deutschland
Rainbow Garden Village
PADI dive Training
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Seychelles
GVI