DEIN AUSLANDSPRAKTIKUM IN

Portugal

Über das Land

Entdecke Portugal

Portugal - hier leben viele Südländer auf einer relativ kleinen Fläche, die eigentlich genau wie Spanier sind, nur eine leicht andere Sprache sprechen. Denkst du das auch? Nun, dann wirst du jetzt vielleicht überrascht sein. Denn auch wenn das kleine Land oft in Vergessenheit gerät, kann Portugal mit einer eigenen spannenden Geschichte, einer einzigartigen Natur und aufregenden Orten dienen. Die unmittelbare Nähe zum Atlantik sorgt für warme Temperaturen und traumhaft schöne Strände, die nicht nur bei Surfern weltbekannt sind. Neben diesen ist es insbesondere das einmalige Lebensgefühl und die faszinierende Mentalität, die viele Reisende nach Portugal zieht.

Inhalt
Reise-Partner einladen
Wer ist dein Portugal-Reisepartner? Teile diesen Artikel mit ihm/ihr!
Share on email
Share on facebook
Share on telegram
Share on linkedin
Share on xing
Schritt für Schritt

Praktikum in Portugal

Einblick

Warum sich das Land besonders lohnt.

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Praktikum.

Branchen

Die besten Branchen für dein Praktikum.

Unternehmen

Die top Unternehmen für dein Praktikum.

Vorbereitung

Schritt für Schritt zum Auslandspraktikum.

Warum Portugal

Warum du ein Auslandspraktikum in Portugal machen solltest

Portugal ist ein unbestreitbarer Sehnsuchtsort, der dein Auslandspraktikum garantiert unvergesslich werden lässt.  Es ist vor allem die Entspanntheit, Gastfreundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Einwohner, die jeden Reisenden in den Bann ziehen und ein Gefühl von Zuhause vermitteln. Während du vom portugiesischen Flair mitgerissen wirst, wird dich zudem die Vielfalt der Natur verzaubern. Neben unzähligen Flüssen und Bächen gibt es endlose Hügellandschaften, blaue Lagunen, riesige Seen und kleinere Wasserfälle. Die kilometerlangen, feinen Sandstrände werden nur noch von den kleinen, geheimen und paradiesischen Stränden übertroffen, die teils durch steile Klippen verborgen sind. Und auch die historischen, zauberhaften (Groß-)Städte mit all ihren Versuchungen können sich sehen lassen.

Da Portugal zudem keine große Fläche hat, musst du nie weit fahren, um etwas Neues zu erleben. Skifahren in der Morgensonne Serra da Estrelas, Kaffeetrinken im Schatten der hohen Mauern von Coimbra und abends in den Sonnenuntergang surfen, bevor du in Lissabons Nachtleben versinkst? Bei deinem Auslandspraktikum in Portugal kannst du all das erleben.

Job-Scout

Keine Lust auf Jobsuche?

Schritt 1

Job-Scout Formular absenden

Schritt 2

Wir scouten deinen Praktikumsplatz

Schritt 3

Du erhältst Kontakt- und Jobdetails

Schritt 4

Geschafft! Beginne mit der Vorbereitung

Anlaufstellen

Die besten Orte für dein Auslandspraktikum in Portugal

Wenn du einen geeigneten Ort für dein Auslandspraktikum Portugal suchst, sollte die Branchen- und Unternehmenswahl natürlich im Vordergrund stehen. Dennoch gibt es einige Orte, die du unbedingt entdecken und erleben solltest. Mindestens während deiner Urlaubstage solltest du hier und dort einen Abstecher machen und das Land erkunden.

Lissabon

Lissabon ist nicht nur die Hauptstadt Portugals, sondern eine der aufregendsten und charismatischsten Städte Europas. In den lebhaften Straßen kann man überall die ereignisreiche Geschichte der Stadt spüren. Nicht entgehen lassen darfst du dir eine Fahrt mit der kleinen gelben Tram 28, sie quietscht und schnauft schon seit fast 100 Jahren durch die Stadt. Verbunden mit fortschrittlichem Denken und modernen Elementen ist Lissabon jedoch das ideale Ziel für alle Altersklassen. Hier gibt es ein aufregendes Nachtleben, kulturelles Erbe und jede Menge kulinarische Köstlichkeiten.

Vogelperspektive auf Lissbon mit Ponte 25 de Abril im Hintergrund

Porto

Porto ganz im Norden ist zwar nur die zweitgrößte Stadt Portugals, fühlt sich jedoch genau wie eine Hauptstadt an. Am Duoro nur wenige Kilometer von der Mündung in den Atlantik gelegen, gibt es in der abwechslungreichen Stadt viel zu entdecken. Das quirlige Hafenviertel, eine Vielzahl von Kirchen mit kunstvoll bemalten Azulejos und den Art Deco Bahnhof, Estacio de São Bento musst du gesehen haben. Namensgebend für das Land und berühmt für Portwein hat die Stadt ein kontrastreiches Programm auf Lager. Kultur, Abenteuer, Gastronomie - in Porto wirst du garantiert fündig.

Blick auf Porto am Ufer des Douro

Faro

Faro liegt direkt an der Algarve - die südlichste Region von Portugals Festland und definitiv ein Muss bei deinem Auslandspraktikum. Auch als Stadt der Störche bekannt punktet Faro mit einer historischen Altstadt. Die Gassen sind voller Bars und Restaurants und führen direkt zum Hafen, der seinen ganz eigenen Charme hat.

Typische Azulejos an einer Hauswand in Faro Portugal

Sagres

Apropos südlichste Region Kontinental-Portugals: Hier gibt es auch viele schnuckelige Fischerdörfer. Sagres zum Beispiel zählt als Paradies für alle, die das Abenteuer suchen. Als Reiseziel für Surfer, Naturliebhaber und Genießer gleichermaßen gibt es hier viel zu erleben. Warst du schon mal am westlichsten Punkt Europas und hast die letzte Bratwurst vor Amerika gegessen? In Sagres ist das möglich.

Blick auf das Cabo de São Vicente in Sagres Portugal
Unternehmen

Die bekanntesten Anbieter in Portugal

Galp Energia

Logo von GALP Portugal

Das portugiesische Öl- und Gasunternehmen ist das einzige seiner Art und auch das zweitwertvollste Unternehmen von Portugal. Der Hauptsitz befindet sich in Lissabon.

Energias de Portugal (EDP)

Logo von EDP Portugal

Bei Energias de Portugal, SA handelt es sich um einen der größten Energieversorger Europas. Gleichzeitig als portugiesische Aktiengesellschaft eingetragen sitzt das Unternehmen in Lissabon, ist jedoch auch in anderen Ländern (USA, Brasilien, Spanien usw.) präsent.

Banco Comercial Portugês (BCP)

Logo von BCP Portugal

Die portugiesische Handelsbank sitzt in Porto, leitet jedoch viele Geschäfte von Oeiras aus. Als größte Universalbank des Landes ist sie bei Kundengeschäften unter dem Namen Millennium BCP bekannt.

Branchen

Branchen für ein Praktikum in Portugal

Diese Branchen und Fachbereiche sind aktuell die besten um ein Auslandspraktikum in Portugal zu machen. Welcher Bereich interessiert dich am meisten?

Personalwesen (HR)

Marketing

Architektur

Vorbereitung

So planst du dein Praktikum in Portugal

Sofern du dein Auslandspraktikum in Portugal mit uns oder einem unserer Partner planst, sind wir dir natürlich bei jedem Schritt behilflich. Das bedeutet, dass wir bei der gesamten Organisation mitwirken und mit dir all unsere Erfahrungen teilen. Das betrifft z.B. die Bewerbung, das Visum, die Unterkunft und die Arbeitswelt. So ermöglichen wir dir einen unbeschwerten Aufenthalt in Portugal.

Fala português? - Sprichst du Portugiesisch?

Portugiesisch ist nicht nur die Amtssprache Portugals, sondern tatsächlich Muttersprache von mehr als 240 Millionen Menschen auf der Welt. Obgleich die ursprüngliche Sprache in Europa in Brasilien in etwas abgewandelter Form des Portugiesisch gesprochen wird, hilft dir die Sprache demnach über Portugals Grenzen hinaus. Das, die Kommunikation bei deinem Praktikum und der Respekt vor den Einheimischen sollte dich unbedingt dazu bewegen, im Vorfeld Portugiesisch zu lernen. Manche portugiesischen Unternehmen erwarten zudem das Sprachniveau B1.

Bewerbung

In Portugal ist es üblich, sich für ein (Auslands-) Praktikum initiativ zu bewerben- und zwar in der Landessprache. Es sei denn, du bewirbst dich für eine Stelle, für die keine Portugiesisch-Kenntnisse erforderlich sind. Die Bewerbungsunterlagen umfassen die gleichen Dokumente wie in Deutschland. Einziger Unterschied: Das Anschreiben sollte in Portugal eher knapp gestaltet werden, der Lebenslauf dafür umso ausführlicher.

Wie sieht es mit dem Visum aus?

Dank des Schengener Abkommens und der Zugehörigkeit zur EU ist das mit dem Visum für EU-Bürger absolut kein Problem. Tatsächlich benötigst du in dem Fall einfach keins. Alles was du dann brauchst, ist ein gültiges Ausweisdokument. Solltest du jedoch Staatsbürger eines Nicht-EU Landes sein, musst du ein Schengen-Visum beantragen.

Wo wohne ich überhaupt?

Beim Auslandspraktikum Portugal ist es am besten, in einer WG, einer eigenen Wohnung oder bei einer Gastfamilie zu wohnen. Bei einer Gastfamilie oder in einer WG findest du gleich Anschluss und kannst die Sprache besser lernen, aber wie alles hat auch das seine Vor- und Nachteile.

Quanto custa isto? - Wie viel kostet das in Portugal?

Grundsätzlich ist das Leben in Portugal günstig, wobei einige Dienstleistungen oder Dinge natürlich mehr kosten können. Zu diesen gehören zum Beispiel Markenprodukte im Supermarkt, Fleisch oder Unterhaltungselektronik. Günstig kommst du dafür weg, wenn du in Portugal zum Friseur gehst, eine Bar oder ein Restaurant besuchst. Bei deinem Auslandspraktikum Portugal kannst du es dir für wenig Geld also richtig gut gehen lassen. Übrigens: Das Fleisch ist vielleicht etwas teuerer als in Deutschland, dafür aber auch viel qualitätvoller. Gleiches trifft für alle gesunden Lebensmittel zu: Gemüse, Obst und Fisch sind wesentlich preiswerter als hierzulande. Und auch Kleidung sowie Medikamente kosten zum Teil nur ein Drittel.

Verhaltensregeln

So tickt die Arbeitswelt in Portugal

Die „ideale Etikette” ist älter als der deutsche Knigge und wird in Portugal definitiv gelebt. So gelten Portugiesen bereits seit dem 13. Jahrhundert als außergewöhnlich höflich, was sich unter anderem in den ständigen Entschuldigungen widerspiegelt. Auch wenn es sich dabei nur um Floskeln handelt, wird der Ausdruck com licença (Entschuldigen Sie) andauernd genutzt: Wenn jemand im Weg steht, wenn Kassierer Geld von dir nehmen oder wenn jemand ein Haus betritt. Neben Höflichkeit werden zudem Gastfreundschaft, Aufrichtigkeit, Herzlichkeit und Bescheidenheit großgeschrieben.

Verhaltensregeln in Portugal

Begrüßung

Küsschen oder Umarmungen sind in Portugal oft schon beim ersten Aufeinandertreffen üblich. Und wenn nicht direkt beim Kennenlernen, dann eventuell beim zweiten Treffen.  Während Distanz bei den Portugiesen Misstrauen erweckt, wird Nähe als sehr positiv gewertet. Bei Geschäftspartnern oder Kollegen wird sich allerdings häufig mit einem Schulterklopfen oder einem herkömmlichen Händeschütteln begrüßt. Letzteres sollte sanft, aber bestimmt sein und begleitet von einem Lächeln und ein bisschen Begeisterung. Auch wenn du eine Person schon öfter gesehen hast, solltest du den Händedruck nicht weglassen, da das als Zeichen von Höflichkeit gewertet wird. Insbesondere Frauen halten es jedoch teilweise auch auf der Arbeit etwas familiärer und begrüßen sich einfach überall mit Küsschen links-rechts.

Anrede und Konversation

Portugiesen legen viel Wert auf Titel, weshalb du diese auch verwenden solltest. Grundsätzlich geht es hier eher formell zu, sodass sich insbesondere in der Arbeitswelt nicht schnell geduzt wird. Es bleibt also meist bei der Anrede in der dritten Person. Sollte eine ältere Person jedoch „Du” sagen, hat das etwas mit dem Alter zu tun. Es gilt: Ältere dürfen Jüngere duzen, Jüngere müssen Ältere siezen. Smalltalk ist grundsätzlich erlaubt oder sogar erwünscht. Allerdings nur solange du niemals denkst oder sagst, sie seien wie Spanier. Die Einheimischen lieben ihr Land und ihre Kultur und möchten das diese als unabhängig wahrgenommen werden. Alles andere wird als Beleidigung aufgefasst.

Pünktlichkeit

… ist keine Tugend. Jedenfalls nicht in Portugal, denn hier wird das Zeitverständnis etwas anders interpretiert als in Deutschland. Du solltest also nicht überrascht sein, wenn Läden etwas später öffnen oder Verabredungen eine Viertelstunde später erscheinen.

Einladungen

Die Portugiesen sind stolz auf ihr Land und zeigen das gerne. Es kann also durchaus passieren, dass du schnell mal zum Essen eingeladen wirst. Du solltest die Einladung in jedem Fall annehmen und dich durch ein kleines Gastgeschenk bedanken. Beachte jedoch, dass auch hier das „akademische Viertel” gilt und du daher nicht zu pünktlich erscheinen solltest.

Dresscode

Im Business tragen die portugiesischen Männer Anzug, die Damen Kostüm oder Hosenanzug. Dominante Farben bei Anzügen sind in der Regel Schwarz, Blau und Grau. Übrigens sollte ein Mann im Restaurant niemals das Jackett ausziehen, ohne vorab die anderen um Erlaubnis zu bitten - Du kannst also schon mal in einer Sauna trainieren, denn das gilt auch im Sommer!

Wissenswertes

Das solltest du über Portugal wissen

Die Republik Portugal umfasst nicht nur Kontinental-Portugal auf der Iberischen Halbinsel, sondern auch die Inselgruppen von den Azoren und Madeira im Atlantik. Obwohl das eigentliche Land im Südwesten Europas als ärmstes EU-Land bekannt ist, lassen dich die einzigartige Atmosphäre und die liebenswürdigen Menschen das nicht spüren. Ganz nebenbei verfügt Portugal außerdem über eine exquisite Küche und zählt landschaftlich sowie auch menschlich zu den spannendsten und vielfältigsten Ländern in Europa.

Geografie &  Klima: Portugal ist das westlichste Land Europas. Direkt am Atlantischen Ozean gelegen hat das schmale Land eine lange Küste sowie große klimatische Gegensätze. Ungefähr wie der Lauf des Flusses Tejo unterteilt die Nord-Süd-Klimagrenze das Land. Während der Norden durch den Atlantik geprägt und damit feuchter und kühler ist, wird es Richtung Süden immer heißer und trockener. Der „Grüne Garten” und die hohen Gebirge im Norden stehen damit im völligen Kontrast zum ebenen Süden, in dem Olivenhaine sowie Stein- und Korkeichen vorherrschen. Insbesondere an der Algarve herrschen selbst in den Wintermonaten Temperaturen von bis zu 16 Grad Celsius.

Bevölkerung: Kaum ein Volk hat sich so dermaßen über alle fünf Kontinente verteilt wie Portugal. Die Portugiesen selbst sind ebenfalls eine sehr zusammengewürfelte Nation. Inzwischen alle zu Portugiesen geworden ist das Land ethnisch jedoch sehr homogen und besteht nahezu nur aus Einheimischen.

Fado ist mit nichts auf der Welt zu vergleichen. Es handelt sich hierbei um portugiesische Musik, die viel mit Herz- und Weltschmerz sowie Sehnsucht zu tun hat und wortwörtlich zum Heulen ist. Insbesondere in der Universitätsstadt Coimbra und in Lissabon wird Fado gesungen. Von Trauer erfüllt bezeichnen die Portugiesen selbst diese Lieder als saudade, was so viel heißt wie süßer Schmerz oder Melancholie. Keine andere Nation weltweit weint so viel miteinander wegen gescheiterter Liebe, unerfüllter Sehnsüchte oder wegen des harten Lebens (der Fischer) und Armut. Während des Folklore-Gesangs, der von Gitarrenmusik begleitet wird, kannst du direkt in die Seele der Portugiesen blicken. Aber Achtung: Reden ist hierbei nicht erwünscht oder gar verboten.

Küche: Die Beziehung der Portugieser zum Essen ist eine ganz besondere: Es ist eher wie ein kulturelles Ereignis, als nur die bloße Befriedigung des Hungergefühls. Eine Vielzahl von portugiesischen Spezialitäten erfreuen sich inzwischen weltweiter Bekanntheit und bieten dir ein kulinarisches Erlebnis. Dazu gehören hochwertiges Olivenöl, eine riesige Auswahl an Fischgerichten, der süffige Portwein sowie leckere Süßspeisen und Desserts. Grundsätzlich lassen alle portugiesischen Speisen das Feinschmecker-Herz höher schlagen. Bekannt ist Portugal jedoch vor allem für Bacalhau und Pastel de Nata. Wichtig ist außerdem, dass alles schmackhaft, deftig und am besten mit viel Knoblauch und Olivenöl serviert wird.

Wusstest du, dass…

  • in Portugal die längste Brücke Europas steht (17,2 km)?
  • Rio de Janeiro in Brasilien mal portugiesische Hauptstadt war?
  • die japanische Spezialität Tempura von den Portugiesen erfunden wurde?
  • es nur dank einer Portugiesin die berühmte englische Teezeit gibt?
  • in Lissabon die älteste Buchhandlung der Welt steht?
  • Fußball in Portugal der beliebteste Sport ist?

 

Jetzt Bewerben

Aktuelle Jobs & Praktika

Lehramt Praktikum in Spanien
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 4
Bilbao, Spanien
Rainbow Garden Village
Pflegepraktikum in Tansania Sansibar
kostenpflichtiges Praktikum - 
Stellen: 2
Stone Town, Sansibar
Rainbow Garden Village
Praktikum im Klimaschutz in Island
Studentenjob - 
Stellen: 6
Island Ostküste
Rainbow Garden Village